• 27.09.2020
      07:00 Uhr
      Aufgeben geht nicht Ehrenamtliche und ihre Flüchtlinge | SWR Fernsehen RP
       

      Die Gemeinde Frickenhausen/Württemberg bekam vor elf Monaten 44 junge Afrikaner zugewiesen, weitere Flüchtlinge sollen kommen. Sofort krempelten viele Freiwillige die Ärmel auf: Suse organisierte mit anderen eine Kleiderkammer, Roland ein Möbellager, Eckart macht Deutschunterricht mit den Flüchtlingen, Antonie kümmert sich um Behördengänge. Dies alles stemmten die Dorfbewohner aus dem Nichts. Der Film beobachtet fast ein halbes Jahr lang Ehrenamtliche wie Suse, Eckhart und Antonie. Er zeigt, an welche Grenzen sie immer wieder stoßen - und wie sie an den Herausforderungen wachsen.

      Sonntag, 27.09.20
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 06:59
      Neu im Programm

      Die Gemeinde Frickenhausen/Württemberg bekam vor elf Monaten 44 junge Afrikaner zugewiesen, weitere Flüchtlinge sollen kommen. Sofort krempelten viele Freiwillige die Ärmel auf: Suse organisierte mit anderen eine Kleiderkammer, Roland ein Möbellager, Eckart macht Deutschunterricht mit den Flüchtlingen, Antonie kümmert sich um Behördengänge. Dies alles stemmten die Dorfbewohner aus dem Nichts. Der Film beobachtet fast ein halbes Jahr lang Ehrenamtliche wie Suse, Eckhart und Antonie. Er zeigt, an welche Grenzen sie immer wieder stoßen - und wie sie an den Herausforderungen wachsen.

       

      Die Gemeinde Frickenhausen/Württemberg bekam vor elf Monaten 44 junge Afrikaner zugewiesen, weitere Flüchtlinge sollen kommen. Sofort krempelten viele Freiwillige die Ärmel auf: Suse organisierte mit anderen eine Kleiderkammer, Roland ein Möbellager, Eckart macht Deutschunterricht mit den Flüchtlingen, Antonie kümmert sich um Behördengänge.

      Dies alles stemmten die Dorfbewohner aus dem Nichts. Nun sind Beziehungen entstanden. Und dann kamen die gefürchteten gelben Briefe: Die Abschiebung der Flüchtlinge nach Italien drohte und droht weiter. Der erste wurde geholt, mitten in der Nacht, mit zehn Polizisten, zwei Hunden, Handschellen. Einen gepackten Koffer durfte der junge Gambier nicht mitnehmen, auch erspartes Geld nicht. Die Ehrenamtlichen sind seitdem ratlos. Machen wir alles falsch? Brauchen die Migranten statt Deutsch - eher Italienisch-Unterricht? Sie haben die jungen Männer ins Herz geschlossen und verzweifeln an der Bürokratie, die nur nach Fluchtwegen fragt, die Fluchtursachen der jungen Männer gar nicht hören will und sie in die Obdachlosigkeit nach Italien schickt.

      Der Film beobachtet fast ein halbes Jahr lang Ehrenamtliche wie Suse, Eckhart und Antonie. Er zeigt, an welche Grenzen sie immer wieder stoßen - und wie sie an den Herausforderungen wachsen.

      Film von Susanne Bausch

      Reihe: Menschen unter uns

      Wird geladen...
      Sonntag, 27.09.20
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 06:59
      Neu im Programm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.01.2021