• 16.04.2020
      20:15 Uhr
      Zur Sache Rheinland-Pfalz! Extra Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane | SWR Fernsehen RP
       

      Themen:

      • Sehnsucht nach Normalität - Was wiegt schwerer: Gesundheit oder Wirtschaft?
      • "Zur Sache"- Serie: Kirn, der Alltag und die Epidemie - eine Kleinstadt in Zeiten von Corona
      • "Zur Sache" will's wissen: Immobilien, Altersvorsorge, Kredite - macht uns Corona arm?
      • Bauen in Corona-Zeiten - Turbulenzen auf dem Immobilienmarkt
      • Traditionsfirma in Not - Schuhhersteller Kaiser kämpft um Kredite
      • "Zur Sache-PIN": Treibt die Corona-Krise die Preise hoch?
      • Aus zwei mach eins im Westerwald - Umstrittener Krankenhaus-Neubau
      • Politische Wochenchronik - was das Land in der Corona-Krise bewegt

      Donnerstag, 16.04.20
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Sehnsucht nach Normalität - Was wiegt schwerer: Gesundheit oder Wirtschaft?
      • "Zur Sache"- Serie: Kirn, der Alltag und die Epidemie - eine Kleinstadt in Zeiten von Corona
      • "Zur Sache" will's wissen: Immobilien, Altersvorsorge, Kredite - macht uns Corona arm?
      • Bauen in Corona-Zeiten - Turbulenzen auf dem Immobilienmarkt
      • Traditionsfirma in Not - Schuhhersteller Kaiser kämpft um Kredite
      • "Zur Sache-PIN": Treibt die Corona-Krise die Preise hoch?
      • Aus zwei mach eins im Westerwald - Umstrittener Krankenhaus-Neubau
      • Politische Wochenchronik - was das Land in der Corona-Krise bewegt

       
      • Sehnsucht nach Normalität - Was wiegt schwerer: Gesundheit oder Wirtschaft?

      An den Ostertagen wurde es vielen schmerzlich bewusst, was es heißt auf die sonst als normal empfundene Freiheit zu verzichten. Verwandte konnten nicht besucht werden, beliebte Ausflugsorte waren gesperrt, Gottesdienste fielen aus. Noch dramatischer aber treffen die Einschränkungen die Wirtschaft und die Familien, die sich um die Kinderbetreuung sorgen. Diese Woche soll entschieden werden, ob es eine schrittweise Rückkehr zur Normalität gibt. Eine schwierige Abwägung für die Politik, denn die Studienlage dazu ist nicht eindeutig: Was wiegt schwerer: die Gesundheitsbedrohung oder die möglicherweise katastrophalen Auswirkungen auf die Wirtschaft, wenn die Corona-Beschränkungen noch länger anhalten? Wann ist eine Rückkehr zur Normalität ratsam?

      • "Zur Sache"- Serie: Kirn, der Alltag und die Epidemie - Eine Kleinstadt in Zeiten von Corona

      Ostern ohne Gläubige ist für den Kirner Pfarrer Volker Dressel eine ungewohnte und bedrückende Situation. Für ihn stellt sich immer mehr die Frage, wie er besser für die Menschen da sein kann. Denn viele ältere Menschen suchen nach zwischenmenschlicher Nähe - gerade in diesen Zeiten. Deshalb gibt er in seinem Pfarrgarten ein Minikonzert für die Nachbarn. Auch der Verein "Kirn aktiv" versucht zu helfen. Mit einer Gutscheinkarte wollen sie den Einzelhandel und Betriebe in Not in der Krise unterstützen. Zudem besucht der SWR das Krankenhaus in Kirn. Rechnen die Ärzt*innen noch mit einem Ansturm von Erkrankten, oder bleibt in Kirn die Lage ruhig? "Zur Sache will's wissen": Immobilien, Altersvorsorge, Kredite - macht Corona die Menschen arm?

      • Zur Sache will's wissen: Immobilien, Altersvorsorge, Kredite - macht uns Corona arm?

      • Bauen in Corona-Zeiten -Turbulenzen auf dem Immobilienmarkt

      Viele Bauenden wurden von der Coronakrise kalt erwischt. Was tun, wenn plötzlich das Einkommen wegbricht, aber die Kredite für das Haus weiterbezahlt werden müssen? Für kurze Zeit können das die meisten überbrücken - doch wenn die Krise weiter anhält, geraten viele Finanzierungen aus den Fugen. Auch auf den Baustellen kommt es derzeit zu Verzögerungen. Führt die Coronakrise bald zum Ende des Immobilienbooms? Und wie sieht es mit anderen Geldanlagen aus - ist das Ersparte in Gefahr?
      Studioexperte: Hermann-Josef Tenhagen, Finanzexperte.

      • Traditionsfirma in Not - Schuhhersteller Kaiser kämpft um Kredite

      Sie ist die älteste Schuhfabrik Europas. Seit über 180 Jahren werden bei Peter Kaiser in Pirmasens Schuhe gefertigt. Vor allem schicke, hochwertige Damenpumps. Bis heute wehrt sich das Familienunternehmen dagegen, seine Schuhe in Billiglohnländern produzieren zu lassen. Produziert wird in der Pfalz und in Portugal. Große Gewinne konnte das Unternehmen in den letzten Jahren deshalb nicht machen. In der Corona-Krise hofft das Unternehmen nun auf das Hilfsprogramm der Bundesregierung. Doch schnell an einen Kredit zu kommen, ist für Geschäftsführer Stefan Frank nicht so einfach, wie es die Politik verspricht.

      • "Zur Sache-PIN": Treibt die Corona-Krise die Preise hoch?

      • Aus zwei mach eins im Westerwald - Umstrittener Krankenhaus-Neubau

      Seit Monaten plant das Deutsche Rote Kreuz den Bau eines neuen Krankenhauses im Westerwald. Es soll die beiden bestehenden Häuser in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen. Nach Müschenbach soll es - zum Leidwesen vieler im kleinen Ort bei Hachenburg. Sie fürchten Lärm und Verkehr. Doch das DRK hält am 100-Millionen-Objekt fest: es will dadurch doppelte Strukturen abbauen, nicht zwei Notfallaufnahmen, sondern nur noch eine. Nicht zwei OP-Trakte, sondern nur einen. Das spare langfristig Kosten und auch Personal in der Pflege. Doch ist die Fusion zweier Krankenhäuser zu einem Neubau nach der Erfahrung mit Corona noch der richtige Weg?

      • Politische Wochenchronik - Was das Land in der Corona-Krise bewegt

      "Zur Sache" fasst die wichtigsten politischen Entwicklungen der Corona-Krise zusammen.

      "zur Sache Rheinland-Pfalz!" ist das politische Landesmagazin im SWR-Fernsehen. In unserer Sendung zeigen wir, wo Politik unser Leben trifft. Wir erklären politische Entwicklungen im Land auf verständliche Weise und helfen, Probleme zu beheben. Wir schauen hinter die Kulissen und entlarven politische Missstände, mal ernsthaft, mal ironisch.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.07.2020