• 13.02.2020
      20:15 Uhr
      Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane | SWR Fernsehen RP
       

      Themen u.a.:

      • Hautkrebs durch Sonnenstudio? - Krebshilfe fordert Verbot von Solarien
      • Die Krise der CDU - Die Union steht vor einem neuen Machtkampf
      • Gehen uns die Medikamente aus? - Rheinland-Pfälzische Initiative im Bundesrat
      • Zur-Sache-PIN: Woher kommen eigentlich unsere Arzneimittel?
      • Der FCK und die Stadionmiete - Weiterhin keine Einigung mit der Stadt in Sicht
      • Verschärft Airbnb die Wohnungsnot? - Mainz und Trier sagen der Internetplattform den Kampf an
      • Brisanter Parteiwechsel - Warum der frühere SPD-Minister Florian Gerster seine Partei verlassen hat

      Donnerstag, 13.02.20
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen u.a.:

      • Hautkrebs durch Sonnenstudio? - Krebshilfe fordert Verbot von Solarien
      • Die Krise der CDU - Die Union steht vor einem neuen Machtkampf
      • Gehen uns die Medikamente aus? - Rheinland-Pfälzische Initiative im Bundesrat
      • Zur-Sache-PIN: Woher kommen eigentlich unsere Arzneimittel?
      • Der FCK und die Stadionmiete - Weiterhin keine Einigung mit der Stadt in Sicht
      • Verschärft Airbnb die Wohnungsnot? - Mainz und Trier sagen der Internetplattform den Kampf an
      • Brisanter Parteiwechsel - Warum der frühere SPD-Minister Florian Gerster seine Partei verlassen hat

       
      • Hautkrebs durch Sonnenstudio? - Krebshilfe fordert Verbot von Solarien

      Eine "gesunde Bräune" wollte Anette Ahlbach aus dem Westerwald das ganze Jahr über haben. Und so war die Krankenschwester eine begeisterte Solariumsbesucherin. Und wenn es dann Richtung Sommerurlaub ging, dann legte sie sich zum "Anbräunen" besonders häufig auf die Sonnenbank. Seit eineinhalb Jahren leidet sie an schwarzem Hautkrebs. An ihrem Rücken ist ein Tumor aufgetaucht. Jährlich sollen Solarien bei etwa 3.400 Menschen diesen gefährlichen Hautkrebs verursachen, so eine Studie im Auftrag der Deutschen Krebshilfe. In etwa 800 Fällen soll dies sogar zum Tod führen. Jetzt fordert die Deutsche Krebshilfe bundesweit ein Solarienverbot. Einer der größten Solarienhersteller sitzt in Rheinland-Pfalz. David Meiländer mit den Hintergründen.

      • Die Krise der CDU - Die Union steht vor einem neuen Machtkampf

      Annegret Kramp-Karrenbauer gibt auf. Wenige Tage nach dem Desaster um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen verzichtet die Parteivorsitzende auf die CDU-Kanzlerkandidatur und kündigt auch ihren Rücktritt als Parteichefin an. Ihr Krisenmanagement nach der Ministerpräsidentenwahl in Erfurt sorgte für deutliche Kritik an der Vorsitzenden. Immer wieder stand die Parteivorsitzende in den vergangenen Monaten in der Kritik. Doch mit einem solchen Schritt hatten viele nicht gerechnet. Plötzlich tauchen Risse in der Partei der Mitte auf. Zwischen Merkel-Anhängern, der Jungen Union, der Mittelstandsvereinigung und der Werte-Union tun sich Gräben auf. Wer soll die Partei künftig führen und Kanzlerkandidat werden? "Zur Sache"-Reporterin Myriam Schönecker war auf Spurensuche in Rheinland-Pfalz.

      • Gast im Studio: Prof. Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler Uni Essen-Duisburg

      • Gehen uns die Medikamente aus? - Rheinland-Pfälzische Initiative im Bundesrat

      Anne Langenberg leidet an epileptischen Anfällen. Das Medikament, das sie benötigt, ist aber in deutschen Apotheken nur noch selten zu bekommen. Deshalb muss die 59-jährige Frau aus Kaiserslautern zu einem Ausweichpräparat greifen, das erhebliche Nebenwirkungen hat. So geht es sehr vielen Patient*innen. Sage und schreibe 270 Arzneimittel sind derzeit auf dem deutschen Markt nicht zu bekommen. Immer öfter kommt aus den heutigen Hauptproduktionsländern China und Indien kein Nachschub. "Zur Sache"-Reporter Tilo Bernhardt über den Medikamenten-Engpass in dem Land, das früher als "Apotheke der Welt" galt.

      • Der FCK und die Stadionmiete - Weiterhin keine Einigung mit der Stadt in Sicht

      100 Jahre alt wäre Fritz Walter, der große Sohn des FCK und der Stadt Kaiserslautern in diesem Jahr geworden. Viele Veranstaltungen und Aktivitäten, auch ein Länderspiel sind im Fritz-Walter-Stadion dazu geplant. Aber ausgerechnet im Jubiläumsjahr tobt ein Streit zwischen dem Verein und der Stadt: Es geht um die Stadionpacht und letztlich um viel Geld. Der hochverschuldete Drittligist will auch weiterhin eine reduzierte Miete bezahlen. Die Stadt will finanzielle Sicherheiten.

      • Verschärft Airbnb die Wohnungsnot? - Mainz und Trier sagen der Internetplattform den Kampf an

      Kaum ist das Gesetz gegen Wohnraumentfremdung im rheinland-pfälzischen Landtag verabschiedet, da werden Städte wie Trier und Mainz auch schon aktiv. Sie wollen die Dauervermietung an Touristen über Airbnb und andere Internetplattformen eindämmen. Wenn Wohnungen länger als zwölf Wochen im Jahr genutzt werden um Touristen zu beherbergen, dann dürfen Kommunen gegen Vermieter einschreiten. Es drohen Geldbußen bis zu 50.000 Euro. Die Kritiker des neuen Gesetzes können daran nichts Gutes finden. Immer mehr Touristen finden es schön, in voll eingerichteten Wohnungen oder WGs Urlaub zu machen und nebenbei Einheimische kennen zu lernen. "Zur Sache"-Reporter Michael Eiden hat sich in Trier umgesehen.

      • Brisanter Parteiwechsel - Warum der frühere SPD-Minister Florian Gerster seine Partei verlassen hat

      Mehr als 50 Jahre war Florian Gerster Mitglied der rheinland-pfälzischen SPD. Er war 11 Jahre lang Gesundheits- und Sozialminister unter den Ministerpräsidenten Scharping und Beck. Ein sozial-liberales Urgestein und ein Mitglied im Seeheimer Kreis. Und dann tritt er Anfang des Jahres aus der SPD aus und in die FDP ein. Kai Diezemann hat ihn nach den Gründen gefragt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.11.2020