• 11.12.2019
      21:00 Uhr
      Bauer gesucht! Für den Büffelhof auf der Schwäbischen Alb | SWR Fernsehen RP
       

      Viele Landwirte wissen nicht, wie es mit ihrem Hof weitergehen soll. Auf der anderen Seite stehen viele gut ausgebildete junge Leute bereit, die nichts lieber täten, als aufs Land zu ziehen und ihren eigenen Bauernhof zu betreiben. Dennoch scheitern viele Hofübergaben.
      "Bauer gesucht" will Willi und Bea Wolf helfen, die passenden Nachfolger für ihren Büffelhof zu finden. Zwei Interessenten treten nacheinander an, ihr Können als würdige Nachfolger zu beweisen.

      Mittwoch, 11.12.19
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Viele Landwirte wissen nicht, wie es mit ihrem Hof weitergehen soll. Auf der anderen Seite stehen viele gut ausgebildete junge Leute bereit, die nichts lieber täten, als aufs Land zu ziehen und ihren eigenen Bauernhof zu betreiben. Dennoch scheitern viele Hofübergaben.
      "Bauer gesucht" will Willi und Bea Wolf helfen, die passenden Nachfolger für ihren Büffelhof zu finden. Zwei Interessenten treten nacheinander an, ihr Können als würdige Nachfolger zu beweisen.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Joachim Steinkamp

      Den Wasserbüffelhof in der Schwäbischen Alb hat Willi Wolf (64) ganz allein und mit viel Herzblut aufgebaut. Die Kinder wollen sein Lebenswerk nicht übernehmen. Ein landwirtschaftlicher Berater hat Willi und Bea Wolf deswegen zwei geeignete Nachfolger vorgeschlagen.

      Willi Wolf hat den Hof schon vor Jahren umgestellt. Von konventioneller auf biologische Bewirtschaftung. Sein ganzer Stolz ist seine Wasserbüffelherde - über 300 Tiere. Außerdem hält er Pferde. Die sind praktisch für die Büffelauftriebe und der zweite Betriebszweig des Hofs. Wer wird den Hof übernehmen? Zwei Bewerber*innen treten beim Probearbeiten gegeneinander an.

      Der erste Interessent ist Tom Löfgen (27) aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens. Er arbeitet hauptberuflich als selbstständiger Milchkontrolleur und hält nebenbei auf seinem eigenen kleinen Betrieb 24 Wasserbüffel, die er melkt. Die Flächen, auf denen seine Büffel stehen, sind nur gepachtet und Tom hat dort keine Möglichkeit seinen Betrieb zu erweitern. Das wäre aber nötig, damit Tom davon leben kann. Deswegen ist er auf der Suche nach einem größeren Hof für sich und seine Büffel. Ist der Büffelhof von Willi Wolf eine Nummer zu groß für ihn oder genau richtig?

      Die zweiten Interessenten sind Bernhard Podlech (33) und Rebecca Joos (38) mit ihrer kleinen Tochter Hanna. Sie leben und arbeiten auf einem Hof mit Islandpferden, den Bernhards Familie schon seit fast 40 Jahren gepachtet hat, suchen aber etwas Eigenes. Beide sind professionelle Reiter*innen, die Isländer sind ihre Leidenschaft.

      Seit August 2019 ist Bernhard amtierender Vizemeister im Tölt Reiten, einer speziellen Gangart der Islandpferde. Bernhard und Rebecca besitzen fast 70 Pferde, die auf den neuen Hof mitkommen sollen. Sie suchen einen Hof mit viel Weidefläche und großen Laufställen. Willis Hof wäre für ihre Pferde optimal. Doch wie passt das mit der Büffelherde zusammen? Welchem Bewerber wird Willi Wolf sein Lebenswerk übergeben?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.02.2020