• 24.10.2019
      23:15 Uhr
      lesenswert Denis Scheck im Gespräch mit Jan Peter Bremer und Susanne Klingenstein | SWR Fernsehen RP
       

      SWR Literaturkritiker und Moderator Denis Scheck unterhält sich mit dem Autor Jan Peter Bremer über seinen neusten Roman "Der junge Doktorand" und trifft Übersetzerin Susanne Klingenstein, die "Die Reisen Benjamins des Dritten" von Scholem J. Abramowitsch nun in kommentierter Fassung aus dem Jiddischen neu übersetzt hat.

      Donnerstag, 24.10.19
      23:15 - 23:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      SWR Literaturkritiker und Moderator Denis Scheck unterhält sich mit dem Autor Jan Peter Bremer über seinen neusten Roman "Der junge Doktorand" und trifft Übersetzerin Susanne Klingenstein, die "Die Reisen Benjamins des Dritten" von Scholem J. Abramowitsch nun in kommentierter Fassung aus dem Jiddischen neu übersetzt hat.

       

      Jan Peter Bremers neuer Roman "Der junge Doktorand" ist eine Gesellschaftsparabel über das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Hochaktuell scheint sein Werk über einen jungen Mann, der ein Ehepaar in ihrer abgelegenen Mühle besucht. Zwei Jahre hat er seinen Besuch aufgeschoben - genug Zeit für Natascha Greilach sich ein Bild von dem jungen Doktoranden zusammenzuspinnen, das so ganz anders ist, als der Mann, der dann tatsächlich vor ihr steht und ihrem Mann zu neuem Ruhm verhelfen soll.

      Susanne Klingenstein hat sich Scholem J. Abramowitsch, eine der unbekannten Größen der europäischen Literatur, angenommen und sein berühmtestes Werk "Die Reisen Benjamins des Dritten" aus dem Jiddischen neu übersetzt.
      Denis Scheck hat den Autor und die Übersetzerin im Gespräch getroffen.

      Neben dem klassischen Autoren-Gespräch stellen interessante Zeitgenossen in der Sendung ihr "Leben in drei Büchern" vor, Schriftsteller werden im "lesenswert"-Fragebogen von ihrer privaten Seite gezeigt, der Steckbrief skizziert kurz Autoren und Buchinhalte.
      Regisseur Norik Stepanjan zeichnet für den Look verantwortlich und gestaltet die Sendung im Schnitt. Das Ziel: eine literarische Wundertüte!
      Viermal im Jahr trifft sich das „lesenswert-Quartett“, ein lebhafter Disput um Bücher, moderiert von Denis Scheck, festen Mitgliedern und Gästen. Diese Veranstaltung ist öffentlich und mit Publikum.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2020