• 24.10.2019
      21:00 Uhr
      Einblicke in den Zoll Konstanz Ein Film von David Spaeth | SWR Fernsehen RP
       

      Der Film zeigt die Arbeit der Zollbeamten an der deutsch-schweizerischen Grenze. Sie ist vielschichtig und geht weit über die Kontrolle bei Ein- und Ausreise hinaus. Das Leben als Zollbeamter kann auch sehr gefährlich sein. Am 10. Februar 1998 starben nach Schießereien je zwei Zöllner in Konstanz und Görlitz. Das Schusswaffentraining gehört ebenso zum Alltag wie das Abstempeln von Mehrwertsteuer-Belegen oder das regelmäßige Training mit Spürhund Rambo. Er kann Sprengstoff und Bargeld wittern. Der eigene Instinkt ist für die Beamten oft ausschlaggebend, wenn es darum geht, Drogen, Waffen oder Bargeld zu finden.

      Donnerstag, 24.10.19
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der Film zeigt die Arbeit der Zollbeamten an der deutsch-schweizerischen Grenze. Sie ist vielschichtig und geht weit über die Kontrolle bei Ein- und Ausreise hinaus. Das Leben als Zollbeamter kann auch sehr gefährlich sein. Am 10. Februar 1998 starben nach Schießereien je zwei Zöllner in Konstanz und Görlitz. Das Schusswaffentraining gehört ebenso zum Alltag wie das Abstempeln von Mehrwertsteuer-Belegen oder das regelmäßige Training mit Spürhund Rambo. Er kann Sprengstoff und Bargeld wittern. Der eigene Instinkt ist für die Beamten oft ausschlaggebend, wenn es darum geht, Drogen, Waffen oder Bargeld zu finden.

       

      Der Film zeigt die Arbeit der Zollbeamtinnen und Zollbeamten an der deutsch-schweizerischen Grenze. Die ist vielschichtig und geht weit über die Kontrolle bei Ein- und Ausreise hinaus. Das Leben als Zollbeamter kann auch sehr gefährlich sein. Am 10. Februar 1998 starben nach Schießereien je zwei Zöllner in Konstanz und Görlitz. Das Schusswaffentraining gehört ebenso zum Alltag wie das Abstempeln von Mehrwertsteuerbelegen oder das regelmäßige Training mit Spürhund Rambo.

      Der SWR Film zeigt die Arbeit der Zollbeamtinnen und Zollbeamten an der deutsch-schweizerischen Grenze. Sie geht weit über die Kontrolle bei Ein- und Ausreise hinaus. Das Leben als Zollbeamter kann sehr gefährlich sein. Am 10. Februar 1998 starben nach Schießereien je zwei Zöllner in Konstanz und Görlitz. Das Schusswaffentraining gehört ebenso zum Alltag wie das Abstempeln von Mehrwertsteuerbelegen oder das regelmäßige Training mit Spürhund Rambo. Der Hund kann Sprengstoff und Bargeld wittern. Der eigene Instinkt ist für die Beamtinnen und Beamten oft ausschlaggebend, wenn es darum geht, Drogen, Waffen oder Bargeld zu finden. Die Hoffnung darauf, große Schmuggler zu überführen, motiviert sie, Tag für Tag zu fragen: "Haben Sie etwas zu verzollen?"

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.12.2020