• 19.08.2019
      00:20 Uhr
      Das Meer am Morgen Fernsehfilm Deutschland 2011 | SWR Fernsehen RP
       

      Frankreich, 1941: Der 17-j├Ąhrige Guy M├┤quet ist in der Bretagne in einem Straflager interniert, als in Nantes ein deutscher Offizier erschossen wird. Zur Vergeltung ordnet Hitler die Exekution von 150 franz├Âsischen Geiseln an. Im Pariser Hauptquartier der deutschen Besatzer versuchen General von St├╝lpnagel und Ernst J├╝nger, die drakonischen Hinrichtungen zu begrenzen. Wegen seiner Jugend hofft Guy verschont zu bleiben.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 19.08.19
      00:20 - 01:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Frankreich, 1941: Der 17-j├Ąhrige Guy M├┤quet ist in der Bretagne in einem Straflager interniert, als in Nantes ein deutscher Offizier erschossen wird. Zur Vergeltung ordnet Hitler die Exekution von 150 franz├Âsischen Geiseln an. Im Pariser Hauptquartier der deutschen Besatzer versuchen General von St├╝lpnagel und Ernst J├╝nger, die drakonischen Hinrichtungen zu begrenzen. Wegen seiner Jugend hofft Guy verschont zu bleiben.

       

      Stab und Besetzung

      Ernst J├╝nger Ulrich Matthes
      Timbaut Marc Barb├ę
      Guy M├┤quet L├ęo Paul Salmain
      Regie Volker Schl├Ândorff
      Autor Volker Schl├Ândorff

      Diese authentische Geschichte erz├Ąhlt, wie es zu dem fr├╝hen Tod eines 17-j├Ąhrigen Jungen, Guy M├┤quet, kam, der in Frankreich das Gegenst├╝ck zu Sophie Scholl ist. Eine M├ętro-Station ist in Paris nach ihm benannt, sein Abschiedsbrief wird auf Anweisung Sarkozys allj├Ąhrlich an seinem Todestag in allen Schulen verlesen.

      Ein Jahr lang leben die deutschen Truppen "wie Gott in Frankreich" - bis im Oktober 1941 ein Offizier in Nantes auf offener Stra├če erschossen wird. Hitler verlangt, sofort 150 Franzosen zu erschie├čen. In der Kommandantur in Paris wird ein Schriftsteller, Oberst Ernst J├╝nger, mit der Sache befasst. In einem Lager in der Bretagne befinden sich Gefangene, die etwas gegen die Besatzer unternommen haben, wie z. B. der 17-j├Ąhrige Guy M├┤quet, der in einem Pariser Kino Flugbl├Ątter vom Rang geworfen hat. Er wird einer von denen sein, die der Landrat als Geiseln aussuchen muss.

      Am Atlantikwall wird ein Soldat, der junge Heinrich B├Âll, zur Schie├č├╝bung mit scharfer Munition verdonnert. Der Film schildert auf diesen drei Ebenen - der Kommandantur, dem Lager und dem Bunker an der K├╝ste - die wenigen Stunden zwischen dem Schuss auf den deutschen Offizier und der Hinrichtung der Geiseln. Ein Drama, bei dem jeder Beteiligte eine Marionette zu sein scheint, die an den F├Ąden einer unerbittlichen Maschine h├Ąngt, und etwas Schreckliches ausf├╝hrt als sei es ein einfacher Verwaltungsakt.

      Es sind aber Menschen, die sich gegen├╝ber stehen, die Geiseln, die sich weigern eine Augenbinde zu tragen, die Sch├╝tzen, die ihnen ins Angesicht sehen, die Beamten und Offiziere, die ihrem Gewissen nicht entkommen.

      Die Handlung basiert auf zeitgeschichtlichen Dokumenten und ist inspiriert von Pierre-Louis Basse, einer Novelle von Heinrich B├Âll sowie den Schriften von Ernst J├╝nger.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 19.08.19
      00:20 - 01:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de ┬ę rbb | ARD Play-Out-Center || 15.09.2019