• 31.07.2019
      18:15 Uhr
      made in Südwest Bäck for Good - Die Brotpuristen aus Speyer | SWR Fernsehen RP
       

      Am Anfang stand ein einziges Brot. Sebastian Däuwel hatte es im April 2012 zu Hause gebacken - weil er sich ärgerte, dass viele Brote nicht mehr so schmeckten, wie er sich das vorstellte und wie er es aus seiner Jugend in Erinnerung hatte. Dann begann er, immer mehr zu backen. Inzwischen führt der 34-Jährige seine eigene Bäckerei in Speyer. Das Konzept: eine Bäckerei ohne Schnickschnack, die auf alles verzichtet, was nicht notwendigerweise ins Brot gehört - alles außer Mehl, Wasser und Salz. Mehr braucht es nicht. Puristisch eben.

      Mittwoch, 31.07.19
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Am Anfang stand ein einziges Brot. Sebastian Däuwel hatte es im April 2012 zu Hause gebacken - weil er sich ärgerte, dass viele Brote nicht mehr so schmeckten, wie er sich das vorstellte und wie er es aus seiner Jugend in Erinnerung hatte. Dann begann er, immer mehr zu backen. Inzwischen führt der 34-Jährige seine eigene Bäckerei in Speyer. Das Konzept: eine Bäckerei ohne Schnickschnack, die auf alles verzichtet, was nicht notwendigerweise ins Brot gehört - alles außer Mehl, Wasser und Salz. Mehr braucht es nicht. Puristisch eben.

       

      Am Anfang stand ein einziges Brot. Sebastian Däuwel hatte es im April 2012 zu Hause gebacken - weil er sich ärgerte, dass viele Brote nicht mehr so schmeckten, wie er sich das vorstellte und wie er es aus seiner Jugend in Erinnerung hatte. Dann begann er, immer mehr zu backen. "Ich habe gemerkt, was für ein tolles Produkt das ist", erzählt er. "Und dann war es um mich geschehen."

      Inzwischen führt der 34-Jährige seine eigene Bäckerei in Speyer. Der Betriebswirt hat dafür einen festen Job bei einem Ludwigshafener Energieversorger aufgegeben und musste seine zweifelnden Eltern überzeugen, dass er sein Erspartes zu Recht investierte.

      Das Konzept war eine Bäckerei ohne Schnickschnack. Die auf alles verzichtet, was nicht notwendigerweise ins Brot gehört: auf alles außer Mehl, Wasser und Salz. Mehr braucht es nicht. Puristisch eben.

      Der Weg dorthin war schwer. Zunächst scheiterte der Quereinsteiger mit dem Antrag, gewerblich Brot zu verkaufen. Erst als er bei der Bäckerinnung einen Tag lang unter Aufsicht Brot gebacken hat, bekam er die Ausnahmegenehmigung. Es hat sich gelohnt: An den Verkaufstagen stehen die Kunden oft bis auf die Straße - obwohl die Bäckerei erst am Nachmittag öffnet. Jetzt will Däuwel ein "Verkaufsmobil" bauen und sein Brot auch außerhalb von Speyer verkaufen.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.03.2021