• 16.03.2019
      18:15 Uhr
      Landesart SWR Fernsehen RP
       

      Wie alle Jahre wieder werden auch 2019 die Kleinkunstpreise des renommierten Mainzer Unterhauses verliehen. Diesmal steht die Verleihung allerdings unter einem besonderen Vorzeichen: Zum letzten Mal ist der bisherige Geschäftsführer Ewald Dietrich mit an Bord. Ab Sommer dieses Jahrs übergibt er das Ruder an Stephan Denzer, den derzeitigen Leiter der Sparte Comedy beim ZDF. Der spannende Generationenwechsel ist Thema bei "LandesArt". Welche Veränderungen, welche neuen Schwerpunkte wird der Leitungswechsel vielleicht mit sich bringen? Außerdem stellt Anna Pöhler die neuen Kleinkunstpreisträger vor.

      Samstag, 16.03.19
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Wie alle Jahre wieder werden auch 2019 die Kleinkunstpreise des renommierten Mainzer Unterhauses verliehen. Diesmal steht die Verleihung allerdings unter einem besonderen Vorzeichen: Zum letzten Mal ist der bisherige Geschäftsführer Ewald Dietrich mit an Bord. Ab Sommer dieses Jahrs übergibt er das Ruder an Stephan Denzer, den derzeitigen Leiter der Sparte Comedy beim ZDF. Der spannende Generationenwechsel ist Thema bei "LandesArt". Welche Veränderungen, welche neuen Schwerpunkte wird der Leitungswechsel vielleicht mit sich bringen? Außerdem stellt Anna Pöhler die neuen Kleinkunstpreisträger vor.

       

      Darum geht's - Unterhaus: Generation im Spiegel des Programms. Landesart blickt auf die Geschichte des Unterhauses von C.F. Krüger 1965 bis hin zu dem neuen Geschäftsführer Stefan Denzer, der ab Mai die Leitung übernimmt. Wie haben die bisherigen zwei Leitungsteams das Unterhaus geführt, was wurde im Programm gespielt, welche Satiriker und Kabarettisten haben an der Erfolgsgeschichte maßgeblichen Anteil?

      Porträt: Ewald Dietrich - Der Geschäftsführer des Unterhauses Ewald Dietrich macht Platz für eine neue Generation. 16 Jahre lang hat er die renommierteste Kleinkunstbühne des Landes mit Engagement und wirtschaftlichem Sachverstand geleitet. Er hat finanzielle Schieflagen der Vergangenheit korrigiert und die 400 Vorstellungen mit rund 50.000 Besuchern pro Jahr solide gemanagt. Unter seiner Ägide bekam der Kabarett-Tempel, der 2016 sein 50-jähriges Bestehen feierte, eine Rundumerneuerung, bessere Technik und einen neuen Flügel. Langweilig dürfte es dem scheidenden Unterhaus-Chef allerdings nicht werden: Als Gründer der Hilfsorganisation "Human Help Network" sowie der "Aktion Tagwerk" wird er weiterhin überall auf der Welt tätig sein.

      Der Kleinkunstpreisträger: Einer der diesjährigen Kleinkunstpreisträger des Mainzer Unterhauses dürfte einem ganz breiten Publikum bekannt sein: Christian Ehring. Durch seine Moderation der ARD-Satire-Sendung "Extra 3" und seine Auftritte in der "Heute Show" des ZDF kennen ihn viele Fernsehzuschauer, die ansonsten keine Stammbesucher von Kleinkunsttheatern oder von Kabarettbühnen sind. Aber auch die Liedermacherin Dota ist keine ganz Unbekannte. Die studierte Medizinerin hat sich mit ihren unverwechselbaren Songs, einer Synthese von Pop, Politik und Poesie, ein große Fangemeinde erobert. Wer außer den beiden 2019 noch mit Preisen bedacht wird, verrät der Beitrag in "LandesArt".

      In Rheinland-Pfalz findet Kultur statt: Ob Kinofestivals, Ausstellungen zu Geschichte, Kunst und Architektur, Jazzgastspiele oder Klassikkonzerte: Landesart zeigt die Veranstaltungen im Land.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2019