• 16.03.2019
      10:45 Uhr
      Nachtcafé - Das Beste Dürfen Kinder noch Kinder sein? | SWR Fernsehen RP
       

      Die Kinder von heute werden geliebt wie keine Generation zuvor: Zu Weihnachten und zum Geburtstag werden keine Wünsche ausgelassen, die Eltern investieren mehr denn je in Förderung. Doch sind die Kinder auch glücklich und gesund?

      Wieland Backes mit seinen Gästen:
      Anna Thalbach, Dustin Reischuck, Catherina Rust, Dr. Michael Winterhoff, Rainer Holbe, Jelena Wahler, Judith Strubel, Heidi C. Vornehm

      Samstag, 16.03.19
      10:45 - 12:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Die Kinder von heute werden geliebt wie keine Generation zuvor: Zu Weihnachten und zum Geburtstag werden keine Wünsche ausgelassen, die Eltern investieren mehr denn je in Förderung. Doch sind die Kinder auch glücklich und gesund?

      Wieland Backes mit seinen Gästen:
      Anna Thalbach, Dustin Reischuck, Catherina Rust, Dr. Michael Winterhoff, Rainer Holbe, Jelena Wahler, Judith Strubel, Heidi C. Vornehm

       

      Die Gäste:

      • "Lasst die Kinder wieder Kinder sein!" Das fordert Dr. Michael Winterhoff in seinem neuesten Buch. Seit Jahren erlebt der renommierte Kinder- und Jugendpsychiater zunehmend Eltern die unter ständigem Druck stehen. Diese innere Unruhe, so ist er überzeugt, übertrage sich auf die Kinder und hemme sie in ihrer Entwicklung. Daher sein Plädoyer: "Die Eltern müssen raus aus ihrem Hamsterrad. Dann spüren sie auch intuitiv, was ihre Kinder brauchen."

      • Die Schauspielerin Anna Thalbach dagegen findet: "Kinder dürfen heute viel eher Kind sein als früher." Sie selbst erlebte kaum ein geregeltes Familienleben. Während Mutter Katharina allabendlich auf der Theaterbühne stand, blieb Anna regelmäßig allein zu Haus. Ihre Tochter Nellie besucht deshalb seit ihrem elften Lebensjahr ein Internat. Zurzeit umsegelt die 16-Jährige sieben Monate lang die Welt auf einem Schulschiff, der "High Seas High School".

      • Jelena Wahler will das Potential von Kindern möglichst früh in die richtigen Bahnen lenken. Mit dem "Little Giants Early Learning Centre" eröffnete sie 2006 ihre erste zweisprachige Kindertagesstätte. Neben Englisch lernen die Kinder schon früh Rechnen und Lesen. Extraprogramm, wie Klavier- oder auch Ballettunterricht kann problemlos hinzu gebucht werden. Die Mutter zweier Kinder ist überzeugt: "Die Kinder wollen solche Angebote und lernen gerne. Ihre Fähigkeiten entwickeln sich ganz spielerisch."

      • Catherina Rust wuchs fernab vom Druck der Leistungsgesellschaft auf: im brasilianischen Dschungel bei den Aparai-Wajana-Indianern. Der tropische Regenwald war ihr Spielplatz, der Amazonas ihr Schwimmbad und eine Hängematte ihr Bett. Ihre Erfahrungen aus dieser Zeit: Kinder können sich frei entfalten - und es tut ihnen gut. "Sie finden am Amazonas nicht ein weinendes, unzufriedenes, bockiges Kind, vor allem keine bockigen Teenager."

      • Judith Strubel dagegen spürte bereits früh den unterschwelligen Leistungsdruck ihrer Eltern. Als zweites von fünf Kindern kämpfte sie um deren Zuneigung: "Ich hatte immer das Gefühl, die einzige Möglichkeit, um Anerkennung und Liebe zu bekommen, war über Leistung." Jahrelang litt sie zunächst schweigend, bevor sie als junge Frau begann, sich selbst Verletzungen zuzufügen - um sich vom Druck zu erleichtern.

      • Ganz andere Startvoraussetzungen hatte der 20-jährige Dustin Reischuck. Seine alkoholkranke Mutter überließ ihn und seine zwei jüngeren Geschwister weitgehend sich selbst. Dustin musste schnell erwachsen werden und kümmerte sich um alles. Wenn das Geld nicht mehr für Essen reichte, brach er in Häuser ein. Ein Gefängnisaufenthalt brachte schließlich die Wende. Rückblickend meint er: "Ich hatte keine Kindheit, sondern bin durch die Hölle gegangen."

      • Einen Großvater wie Rainer Holbe kann man sich nur wünschen. Der frühere Moderator der ZDF-Starparade widmet sich im Ruhestand ganz seinen drei Enkeln. Ihn entsetzt die Tatsache, dass Kinder heutzutage den Terminkalender eines Erwachsenen haben: "Um mit meinen Enkeln ins Museum zu gehen, müssen wir Wochen im Voraus einen Termin vereinbaren. Das war früher anders", so der 71-Jährige.

      • An der Bar: Ob die richtige Begrüßung oder das heikle Thema Tischmanieren - Heidi C. Vornehm bringt Kindern Etikette bei. Handlungsbedarf sieht die Imageberaterin durchaus: "Nur drei von dreißig Kindern können mit Besteck umgehen." In der Regel kommen die Sprösslinge auf Initiative der Eltern zu ihr. Über die Jahre hinweg hat die Benimm-Trainerin außerdem festgestellt: "Die Kinder stehen unter Druck. Sie essen immer hastiger."

      Das Nachtcafé ist keine Arena für Exhibitionisten und Voyeure. Zynismus und Krokodilstränen haben keinen Platz, wohl aber Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 16.03.19
      10:45 - 12:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.09.2019