• 17.01.2019
      20:15 Uhr
      Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane | SWR Fernsehen RP
       

      Rheinland-Pfälzer sind deutsche Meister im Wegwerfen - warum nachhaltiger Konsum nicht funktioniert. Laptop, iPhone, Flachbildfernseher: Eine Innovation jagt die nächste. Immer schneller kommt die nächste Produktgeneration auf den Markt. Und die Verbraucher spielen mit. Sie kaufen und werfen weg - in immer kürzeren Abständen. Im Laufe eines Jahres hinterlässt jeder Rheinland-Pfälzer im Durchschnitt 531 Kilogramm an Haushaltsabfällen - so viel wie in keinem anderen Bundesland. Was nicht mehr funktioniert, kommt weg, fliegt raus. Jetzt soll eine verschärfte Richtlinie der EU die Wegwerfwut stoppen. Kann das gelingen?

      Donnerstag, 17.01.19
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Rheinland-Pfälzer sind deutsche Meister im Wegwerfen - warum nachhaltiger Konsum nicht funktioniert. Laptop, iPhone, Flachbildfernseher: Eine Innovation jagt die nächste. Immer schneller kommt die nächste Produktgeneration auf den Markt. Und die Verbraucher spielen mit. Sie kaufen und werfen weg - in immer kürzeren Abständen. Im Laufe eines Jahres hinterlässt jeder Rheinland-Pfälzer im Durchschnitt 531 Kilogramm an Haushaltsabfällen - so viel wie in keinem anderen Bundesland. Was nicht mehr funktioniert, kommt weg, fliegt raus. Jetzt soll eine verschärfte Richtlinie der EU die Wegwerfwut stoppen. Kann das gelingen?

       

      Messerangriff in Bad Kreuznacher Krankenhaus - wie kam es zu der Tat? Die Bluttat erschüttert Bad Kreuznach: Ein 25-jähriger afghanischer Asylbewerber sticht im St. Marienwörth-Krankenhaus mehrfach auf eine hochschwangere Frau ein. Dabei stirbt das ungeborene Baby. Die 25-jährige Frau überlebt schwerverletzt. Der Täter verlässt den Tatort und stellt sich wenig später der Polizei. Noch fehlt das Motiv, aber nach und nach kommen immer mehr Details heraus. So sollen Täter und Opfer ein Paar gewesen sein. Die Frau soll zuletzt im Bad Kreuznacher Frauenhaus gelebt haben. Im Innenausschuss des Landtags informiert Innenminister Lewentz (SPD) über die Hintergründe.

      Über keinem Wipfel mehr Ruh - Naturschützer kritisieren Industrialisierung des Waldes: Ein Waldstück in der Nähe von Johanniskreuz, mitten im Pfälzerwald: Ohrenbetäubender Lärm. Große Erntemaschinen, sogenannte 'Harvester", ziehen Baumstämme aus dem Wald. Die bis zu 30 Tonnen schweren Holzvollernter spielen Mikado mit den Stämmen. "Die deutsche Forstwirtschaft befindet sich völlig auf dem Holzweg", sagt Naturführerin Susanne Ecker von der 'Bundesbürgerinitiative Waldschutz' . "An vielen Stellen sehe der Wald, nachdem die Vollernter da waren, völlig zerfetzt aus." Muss der Wald besser geschützt werden?

      "Zur Sache PIN" - Wem gehört der deutsche Wald? Außerdem: "Zur Sache" will's wissen - Kampf gegen Übergewicht. Brauchen wir die "Lebensmittelampel"? Salat predigen, Schweinebraten essen - jeder zweite Rheinland-Pfälzer hat Übergewicht. Viele reden von gesunder Ernährung, aber beim Einkaufen wird dann meist zu Fertigprodukten und Fleisch gegriffen. Das ist eine der Haupterkenntnisse zu den Essgewohnheiten der Deutschen. Die hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner in ihrem Ernährungsreport 2019 gerade erst vorgestellt. Klöckners erklärtes Ziel ist es, "eine gesunde Lebensweise zu fördern" und "den Anteil der Übergewichtigen und Adipösen in der Bevölkerung zu senken". Vor allem was Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten angeht. Dazu gehört eine eindeutige Kennzeichnung auf der Verpackung. Aber eine Lebensmittelampel will Klöckner der Lebensmittelindustrie nicht verordnen. "Zur Sache Rheinland-Pfalz" ist bei übergewichtigen Jugendlichen in Bad Kreuznach, die versuchen, !
      ihren Zucker, Salz und Fettgehalt wieder in den Griff zu kriegen.

      "Zur Sache" hilft - wenn die Kommune Anwohnerparkplätze verschwinden lässt: Rainer Buschner und seine Nachbarn aus Bad Münster am Stein-Ebernburg sind sauer auf die Verkehrsbehörde. Denn sie müssen Gebühren für Anwohnerparkplätze zahlen, die es seit rund zwei Jahren gar nicht mehr gibt. Die Markierungen für die Parkplätze sind bei Sanierungsarbeiten entfernt worden und sollen auch nicht mehr erneuert werden. Stattdessen kassieren die Anwohner Strafzettel, wenn sie ihre Autos trotzdem in der Straße parken. Hilfesuchend haben sie sich deswegen an "Zur Sache Rheinland-Pfalz" gewandt.

      "Zur-Sache-Schätzchen" - Rheinland-Pfalz und der böse Wolf: Noch ist Rheinland-Pfalz "Wolferwartungsland". Aber in der Landtagskantine wird schon fest gestritten, was mit Isegrim passieren soll, wenn das große Wolfsheulen in Rheinland-Pfalz los geht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.11.2019