• 09.11.2018
      10:30 Uhr
      Elefant, Tiger & Co. (295) Geschichten aus dem Leipziger Zoo | MDR FERNSEHEN
       

      Räumungskommando
      Für die Amurtiger Tabira und Altai brechen die letzten Tage in Leipzig an. Langsam wird es zu eng in Mutter Taigas Wohnzimmer. Sollte es auch 2009 wieder Nachwuchs geben, wird der Platz dringend gebraucht. Das neue Domizil der halbstarken Geschwister liegt in Memleben/Sachsen-Anhalt. Gar nicht so weit weg von Leipzig, und dennoch erfordert die Reise einigen Aufwand: Die Transportkisten sind morsch geworden und brauchen eine Renovierung, das Aufstellen braucht Zeit und Kraft und die Tiger brauchen viel Überwindung. Wer wandert schon gern in die Kiste?

      Freitag, 09.11.18
      10:30 - 10:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Räumungskommando
      Für die Amurtiger Tabira und Altai brechen die letzten Tage in Leipzig an. Langsam wird es zu eng in Mutter Taigas Wohnzimmer. Sollte es auch 2009 wieder Nachwuchs geben, wird der Platz dringend gebraucht. Das neue Domizil der halbstarken Geschwister liegt in Memleben/Sachsen-Anhalt. Gar nicht so weit weg von Leipzig, und dennoch erfordert die Reise einigen Aufwand: Die Transportkisten sind morsch geworden und brauchen eine Renovierung, das Aufstellen braucht Zeit und Kraft und die Tiger brauchen viel Überwindung. Wer wandert schon gern in die Kiste?

       

      Räumungskommando
      Für die Amurtiger Tabira und Altai brechen die letzten Tage in Leipzig an. Langsam wird es zu eng in Mutter Taigas Wohnzimmer. Sollte es auch 2009 wieder Nachwuchs geben, wird der Platz dringend gebraucht. Das neue Domizil der halbstarken Geschwister liegt in Memleben/Sachsen-Anhalt. Gar nicht so weit weg von Leipzig, und dennoch erfordert die Reise einigen Aufwand: Die Transportkisten sind morsch geworden und brauchen eine Renovierung, das Aufstellen braucht Zeit und Kraft und die Tiger brauchen viel Überwindung. Wer wandert schon gern in die Kiste?

      Untersuchungskommando
      Auch die junge Giraffe Twiga wird Leipzig verlassen - sie geht nach Dänemark. Doch bevor die Reise nach Norden beginnen kann, muss der Zoo von seinem Nachwuchs eine Blutprobe nehmen sowie einen TBC-Test vorweisen. Ein schwieriges Unterfangen: zum ersten Mal werden die Leipziger Pfleger und Tierärzte den so genannten Zwangsstand im Giraffenstall in Betrieb nehmen. Eine Boxen-Konstruktion, in der man Giraffen für den Fall einer Untersuchung stehend fixieren kann. Schon der Aufbau lässt ahnen, warum der Plan von allen Beteiligten starke Nerven erfordert. Mit Leckerlis und warmen Worten wird Twiga an die neue Box gewöhnt. Bis es am Tag X dort ziemlich eng für sie wird.

      Schießkommando
      Genau 163 Tage ist es her, dass Heiko Schäfer aus einem Behälter des Terrariums über 40 Chamäleon-Eier ausgebuddelt hat. Und er hat dabei alles richtig gemacht, denn nun beginnt der Schlupf. Beobachtet nur von einer kleinen Kamera, kämpft sich ein Chamäleon-Baby aus der Enge seines Eies an Luft und Licht. Ein großer Erfolg für Leipzigs Terraristen. Kaum geschlüpft, müssen sich die kleinen Echsen auch schon selbst ernähren, mit Hilfe ihrer beweglichen Augen und der langen Schleuderzunge. Zwei sehr nützliche Werkzeuge, doch gut schießen will gelernt sein.

      Gemeinsam mit den Tierpflegern des Leipziger Zoos gewinnen die Zuschauer Einblicke in eine faszinierende Welt, die ihnen normalerweise verschlossen bleibt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.04.2020