• 06.08.2018
      16:30 Uhr
      MDR um 4 Gast: Axel Ranisch, Schauspieler und Regisseur | MDR FERNSEHEN
       

      Axel Ranisch ist ein mitreißendes Multitalent: Er spielte in der ARD einen Kommissar, er inszeniert Opern. Und er dreht Filme, in denen oftmals rundliche Männer für ihr Glück kämpfen. Mit dem Film "Dicke Mädchen" sorgte er 2011 für erste Furore. Seine Filme sind geprägt von dem Selbstbewusstsein, genug eigene Ideen zu haben, um nicht auf andere schielen zu müssen. Für das Erste drehte er zwei ungewöhnliche und heiß diskutierte Tatort-Folgen. Wir sprechen mit ihm über seine Vision beim Filmemachen – und seine Vorbilder, zu denen auch seine 96-jährige Oma gehört.

      Moderation: Peter Imhof

      Montag, 06.08.18
      16:30 - 17:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Axel Ranisch ist ein mitreißendes Multitalent: Er spielte in der ARD einen Kommissar, er inszeniert Opern. Und er dreht Filme, in denen oftmals rundliche Männer für ihr Glück kämpfen. Mit dem Film "Dicke Mädchen" sorgte er 2011 für erste Furore. Seine Filme sind geprägt von dem Selbstbewusstsein, genug eigene Ideen zu haben, um nicht auf andere schielen zu müssen. Für das Erste drehte er zwei ungewöhnliche und heiß diskutierte Tatort-Folgen. Wir sprechen mit ihm über seine Vision beim Filmemachen – und seine Vorbilder, zu denen auch seine 96-jährige Oma gehört.

      Moderation: Peter Imhof

       

      Axel Ranisch ist ein mitreißendes Multitalent: Er spielte in der ARD einen Kommissar, er inszeniert Opern. Und er dreht Filme, in denen oftmals rundliche Männer für ihr Glück kämpfen. Mit dem Film "Dicke Mädchen" sorgte er 2011 für erste Furore. Seine Filme sind geprägt von dem Selbstbewusstsein, genug eigene Ideen zu haben, um nicht auf andere schielen zu müssen. Für das Erste drehte er zwei ungewöhnliche und heiß diskutierte Tatort-Folgen.

      Im Februar erschien sein erster Roman. Sein aktuelles Filmprojekt, eine temporeiche Komödie um einen schrulligen Frührentner und seine Familie, wird Ende August im Ersten ausgestrahlt. Das Drehbuch zu "Familie Lotzmann auf den Barrikaden" erhielt 2009 den Emdener Drehbuchpreis. Wir sprechen mit ihm über seine Vision beim Filmemachen – und seine Vorbilder, zu denen auch seine 96-jährige Oma gehört.

      Die Moderatoren empfangen spannende Gesprächspartner aus der Region und prominente "Gäste zum Kaffee" im Studio. Die Fernsehzuschauer haben die Möglichkeit, live im Studio mit ihren Lieblingspromis zu telefonieren und Fragen zu stellen.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.07.2021