• 28.06.2018
      23:20 Uhr
      Minna Wagner - die erste Ehefrau von Richard Wagner Film von Leonore Brandt | MDR FERNSEHEN
       

      Minna Wagner ist eine der berühmtesten Gattinnen des 19. Jahrhunderts, aber zweifellos auch eine der verkanntesten. Berühmt ist Cosima, zu der sich Wagner 1864, zwei Jahre vor Minnas Tod, bekannte. Da hatte Minna bereits zwei Jahrzehnte mit dem Komponisten zusammengelebt, war 30 Jahre lang mit ihm verheiratet. An ihrer Seite hatte er alle frühen Werke von "Rienzi" über den "Fliegenden Holländer", "Tannhäuser" bis "Parzifal" komponiert oder zumindest konzipiert. Sein gesamtes Lebenswerk hat er also vor der legendären Beziehung zu Cosima erschaffen.

      Donnerstag, 28.06.18
      23:20 - 23:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Minna Wagner ist eine der berühmtesten Gattinnen des 19. Jahrhunderts, aber zweifellos auch eine der verkanntesten. Berühmt ist Cosima, zu der sich Wagner 1864, zwei Jahre vor Minnas Tod, bekannte. Da hatte Minna bereits zwei Jahrzehnte mit dem Komponisten zusammengelebt, war 30 Jahre lang mit ihm verheiratet. An ihrer Seite hatte er alle frühen Werke von "Rienzi" über den "Fliegenden Holländer", "Tannhäuser" bis "Parzifal" komponiert oder zumindest konzipiert. Sein gesamtes Lebenswerk hat er also vor der legendären Beziehung zu Cosima erschaffen.

       

      Minna Wagner ist eine der berühmtesten Gattinnen des 19. Jahrhunderts, aber zweifellos auch eine der verkanntesten. Berühmt ist Cosima, zu der sich Wagner 1864, zwei Jahre vor Minnas Tod, bekannte. Da hatte Minna bereits zwei Jahrzehnte mit dem Komponisten zusammengelebt, war 30 Jahre lang mit ihm verheiratet. An ihrer Seite hatte er alle frühen Werke von "Rienzi" über den "Fliegenden Holländer", "Tannhäuser" bis "Parzifal" komponiert oder zumindest konzipiert. Sein gesamtes Lebenswerk hat er also vor der legendären Beziehung zu Cosima erschaffen.

      Im sächsischen Oederan geboren, war die vier Jahre ältere, sehr attraktive Minna Planer bereits eine gestandene Schauspielerin und Mutter eines unehelichen Kindes, als sie in Magdeburg den armen Schlucker Richard Wagner kennenlernte. Für ihn opferte sie ihre Karriere, wurde in Dresden zu seiner unentbehrlichen Helferin, als er die Hofkapellmeisterstelle erhielt. Sie war Muse, Beichtmutter, Diplomatin, Friedensstifterin. Ständig hatte das Paar Geldsorgen, floh vor den Gläubigern durch halb Europa.

      Minna sei Wagner nicht gewachsen, ein unbedarftes Mauerblümchen, eine kleingeistige Nörglerin, die dem Komponistengenie das Leben schwer gemacht habe: Solche Klischees geisterten lange durch die Wagner-Biografien. Hinzu kam, dass Wagner viele seiner Lebenserinnerungen seiner zweiten Frau Cosima diktierte. Kein Wunder also, dass Minnas Stern lange Zeit kaum erstrahlte.

      Der Film in der Reihe "Lebensläufe" will von der wahren Minna erzählen. Einer Frau, die ihre eigene Karriere für den Geliebten aufgab und seine Eskapaden vielfach unterstützte. Einer Frau, von deren erotischer, emotionaler, auch sorgender Zuwendung der Komponist lange geradezu abhängig war.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 28.06.18
      23:20 - 23:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.03.2021