• 20.02.2018
      19:50 Uhr
      Einfach genial Das MDR-Erfindermagazin | MDR FERNSEHEN
       

      Themen:

      • Oldtimer im Linienverkehr - Die Naumburger Straßenbahn
      • Tüfteln statt Ruhestand - Chemnitzer Rentner erfinden Küchenhelfer
      • Bessere Hygiene - Startup bringt Farbe ins Spiel
      • Sauberkeit ohne Chemie - Der "Zauberwürfel"

      Moderation: Janett Eger

      Dienstag, 20.02.18
      19:50 - 20:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Themen:

      • Oldtimer im Linienverkehr - Die Naumburger Straßenbahn
      • Tüfteln statt Ruhestand - Chemnitzer Rentner erfinden Küchenhelfer
      • Bessere Hygiene - Startup bringt Farbe ins Spiel
      • Sauberkeit ohne Chemie - Der "Zauberwürfel"

      Moderation: Janett Eger

       
      • Oldtimer im Linienverkehr - Die Naumburger Straßenbahn

      Auf der kürzesten Straßenbahnstrecke Deutschlands verkehren sieben Wagen, die zwischen 1928 und 1973 gebaut wurden, abwechselnd auf der 2,8 Kilometer langen Strecke. Bei der Wartung und Reparatur der alten Bahnen in Naumburg ist immer wieder Erfindergeist gefragt. Zum Beispiel, wenn das moderne Werkzeug nicht passt oder es die nötigen Ersatzteile nicht mehr gibt. Die historischen Wagen werden hier liebevoll restauriert und in Schuss gehalten. Dabei lassen sich die Mitarbeiter einiges einfallen, um den heutigen Sicherheitsbestimmungen gerecht zu werden.

      • Tüfteln statt Ruhestand - Chemnitzer Rentner erfinden Küchenhelfer

      Am Seniorenkolleg der Technischen Universität Chemnitz treffen sich einmal im Monat ehemalige Konstrukteure, Ingenieure und Techniker, um gemeinsam an neuen Erfindungen zu tüfteln. Ihre neueste Entwicklung ist ein drehbares Tablett, das als Ordnungssystem im Kühlschrank konstruiert ist. Es kann dank der abgerundeten Ecken und einem Kugellager im Kühlschrank rotieren, sodass auch hintere Lebensmittel schnell erreicht werden können. Für die Installation wird lediglich ein Boden in ein Fach geklebt, auf den die Vorrichtung geklickt wird. Die Erfindung der Chemnitzer Tüftlergruppe wird demnächst von einer großen Elektrofirma für deren Kühlschränke als Zubehör angeboten.

      • Bessere Hygiene - Startup bringt Farbe ins Spiel

      Robert Hellmundt, Alexander Göpel und Holger Wondraczek wollen mit ihrem Start-Up "Heyfair" die Hygiene im Krankenhaus revolutionieren. Die größte Infektionsgefahr geht in medizinischen Einrichtungen immer noch von nicht gründlich oder fehlerhaft desinfizierten Händen aus. Die Designer haben ein farbiges Desinfektionsmittel entwickelt, bei dem der Anwender direkt sieht, an welchen Stellen nicht genügend aufgetragen wurde. Damit die Färbung auf der Haut nach drei Minuten wieder verschwindet, haben die Jenaer eine Zusammenstellung des Desinfektionsmittels aus zwei Komponenten entwickelt.

      • Sauberkeit ohne Chemie - Der "Zauberwürfel"

      Christoph Koppe und sein Team aus Merseburg haben ein
      umweltfreundliches Reinigungsverfahren entwickelt, das
      überall angewendet werden kann, wo Wasser im Spiel ist. Eine
      spezielle Folie sorgt dafür, dass sich Stoffe, die sich im Wasser
      befinden, nicht ablagern können und bereits abgelagerte
      Substanzen gelöst werden. Das Verfahren haben sie nun auch
      haushaltstauglich gemacht. Sie entwickelten den "Merseburger
      Zauberwürfel". Dieser 3 x 3 cm große Würfel kann in
      Geschirrspülmaschinen zu jedem Spülvorgang gegeben werden
      und erspart so die regelmäßige chemische Reinigung der
      Maschine.

      Täglich werden in Deutschland etwa 130 Erfindungen patentiert. Darunter sind viele Ideen, die im Haushalt helfen und der Gesundheit dienen sollen. Doch wie werden die Ideen berühmt, die das Licht der Öffentlichkeit wirklich nicht scheuen müssen?
      Die Antwort bietet das MDR FERNSEHEN. Jede Woche stellt das TV-Magazin "Einfach genial" pfiffige Ideen ins Rampenlicht. Seit dem Sendestart im Jahre 1996 hat das "Einfach genial"-Team über 3.000 Erfindungen vorgestellt. Darunter Neues für den Bau des Eigenheimes, Geniales rund um das Fahrrad oder Ideen für ein Leben ohne Chemie. Präsentiert werden auch Ideen für das Auto, den Garten und das Kinderzimmer. Und immer wieder Erfindungen, die helfen, Heiz- oder Stromkosten zu sparen.
      Wichtig bei allen Innovationen ist, dass sie einfach genial sind. Und eins ist ganz sicher: Die Themen gehen diesem Magazin nie aus, denn erfunden wird jeden Tag - wie gesagt: über 130 Mal.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.01.2020