• 26.04.2021
      06:20 Uhr
      Unterwegs in Thüringen Unterwegs auf dem Harz-Rad-Rundweg | MDR FERNSEHEN
       

      "Unterwegs in Thüringen" hat sich im Juni den Harz ausgesucht. Steffi radelt auf dem Thüringer Abschnitt des Harz-Rundweges, steigt in eine Dampflok um, schaut sich DDR-Fahrzeuge an und erlebt noch mehr Spannendes im Südharz.

      Montag, 26.04.21
      06:20 - 06:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "Unterwegs in Thüringen" hat sich im Juni den Harz ausgesucht. Steffi radelt auf dem Thüringer Abschnitt des Harz-Rundweges, steigt in eine Dampflok um, schaut sich DDR-Fahrzeuge an und erlebt noch mehr Spannendes im Südharz.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Steffi Peltzer-Büssow

      Steffi Peltzer-Büssow radelt auf dem Thüringer Abschnitt des Harz Rundweges. Eine Gegend, die nicht nur landschaftlich viel zu bieten hat: Los geht es an der Wolfsmühle, einem Ferienparadies, das keine Wünsche offen lässt. Steffi schaut sich dort um, füttert die Lamas und startet dann auf den Radweg mit der sympathischen Hexe als Wegweiser.

      Erste Station ist Neustadt. Die altehrwürdige Kurstadt hat ihren Charme bis heute erhalten. Dort treffen wir den Holzbildhauer Karl-Heinz Niemeyer. Seine Kreativität scheint keine Grenze zu kennen. Hoch über Neustadt thront seit über 900 Jahren Burg Hohenstein. Hinter Neustadt übt sich eine ganz besondere Ziegenart im Landschaftsschutz. Afrikanische Burenziegen sehen nicht nur gut aus, sondern fressen auch alles, was so wächst.

      Weiter geht's nach Ilfeld, wo schon die Harzquerbahn unter Dampf steht. Der Verlockung eizusteigen, kann Steffi natürlich nicht widerstehen. Sie bringt sie nach Benneckenstein. Dort befindet sich ein Museum für DDR-Fahrzeuge und Alltagsgegenstände, was schier unerschöpflich scheint. Sogar einen russischen Panzer kann man hier fahren.

      Wir werfen auch noch einen Blick in das Schaubergwerk Rabensteiner Stollen. Weiter geht es nun wieder mit dem Fahrrad bis nach Ellrich mit seinem sehenswerten Feuerwehrmuseum. Unser Ziel ist das Kloster Walkenried kurz hinter der Niedersächsisch-Thüringischen Grenze. Nicht nur die Ruine ist die Reise Wert, sondern auch das Klostermuseum und natürlich der einmalige doppelschiffige Kreuzgang, in dem regelmäßig Konzerte stattfinden.

      Das regionale Reise-Journal
      Zuhause ist es am schönsten finden die Unterwegs-Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.05.2021