• 23.04.2021
      02:25 Uhr
      artour Das Kulturmagazin des MDR | MDR FERNSEHEN
       

      Themen:

      • Die Dekolonisierungsdebatten in deutschen Museen und die unbekannten Schätze in ihren Depots
      • "Putins Macht" - Hubert Seipel und seine Exegese des russischen Präsidenten
      • "Women" - ein Dokumentarfilm über die weibliche Hälfte der Menschheit
      • Bundesgartenschau in Erfurt

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 23.04.21
      02:25 - 02:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Die Dekolonisierungsdebatten in deutschen Museen und die unbekannten Schätze in ihren Depots
      • "Putins Macht" - Hubert Seipel und seine Exegese des russischen Präsidenten
      • "Women" - ein Dokumentarfilm über die weibliche Hälfte der Menschheit
      • Bundesgartenschau in Erfurt

       

      Die Dekolonisierungsdebatten in deutschen Museen und die unbekannten Schätze in ihren Depots
      Wir sammeln Fußballbilder, Espressotassen, Bierdeckel, Wahlplakate - es gibt nichts, was nicht zu sammeln wäre. Doch was ist der Sinn dieser "Kulturtechnik"? Normalerweise gewähren Museen keinen Einblick in ihre Depots, die Herzkammern der Sammelleidenschaft. Der Künstlerin Anja Nitz aber ist es gelungen, in den Depoträumen der Völkerkundemuseen Sachsen zu fotografieren.

      "Putins Macht" - Hubert Seipel und seine Exegese des russischen Präsidenten
      Wenn es in Deutschland um Nachrichten, Berichte und Analysen von und über den russischen Präsidenten geht, dann gibt es Journalisten - und es gibt Hubert Seipel. Niemand unter Deutschlands tatsächlichen oder selbsternannten Kremlkennern hat diesen Zugang zu Wladimir Putin wie Seipel. Er hat einen direkten und persönlichen Draht zum russischen Präsidenten - er kann ihn anrufen und bekommt relativ zügig einen Termin. Oft auch lange Termine, die beiden sitzen dann einen ganzen Abend bis tief in die Nacht zusammen und reden. Seipels neues Buch trägt den Titel "Putins Macht. Warum Europa Russland braucht". Darin analysiert er das angespannte und seit der Nawalny-Affäre völlig zerrüttete Verhältnis zwischen Deutschland und Russland.

      "Women" - ein Dokumentarfilm über die weibliche Hälfte der Menschheit
      Dieser Film von Anastasia Mikova und Yann Arthus-Bertrand ist wie ein Blick in ein Kaleidoskop: 2000 Frauen aus 50 Ländern unterschiedlichen Alters aus unterschiedlichen Kulturen reden in über 30 Sprachen offen über das, was sie bewegt. Entstanden ist so etwas wie ein Porträt globaler Weiblichkeit, das aber auch zeigt, wie extrem unterschiedlich die Lebensrealitäten von Frauen weltweit sind. Es geht um Mut und Stärke, um Bildung, Sex, Ehe, finanzielle Unabhängigkeit, Menstruation und häusliche Gewalt. Vor allem aber darum, endlich gehört zu werden und nicht mehr als das "schwache Geschlecht" zu gelten.

      Bundesgartenschau in Erfurt
      Definitiv soll sie nun am Freitag eröffnet werden - die Erfurter Bundesgartenschau. Dies versicherten sowohl der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow als auch der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Damit ist die BUGA das erste deutsche kulturelle Großereignis, das trotz Pandemie die Tore öffnen wird - freilich mit einem ausgeklügelten und auf große Flächen ausgelegten Konzept. Immerhin gibt es nichts Besseres in einer von in Raumluft herumlungernden Viren geplagten Welt als sich in einen riesigen Garten zurückzuziehen.

      "artour" ist das Kulturmagazin für das MDR-Sendegebiet und für Ostdeutschland. "artour" wird in Rostock wie in Weimar geschaut, aber natürlich auch in Hamburg und München. Das Kulturmagazin mit Ostkompetenz greift Themen auf, die die Zuschauer bewegen.
      Von Thälmann bis Theater, von der Kittelschürze bis zum Konzert, von der Off-Bühne bis zur Oper. Themen werden auch mal gegen den Strich gebürstet, egal, ob es sich um eine Kunstausstellung oder einen kulturpolitischen Skandal handelt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.08.2021