• 10.08.2022
      03:00 Uhr
      Thomas Junker unterwegs - Im Osten viel Neues (1/5) MDR FERNSEHEN
       

      Teil 1 startet im äußersten Nordosten Norwegens, wo es eine starke Wiederbelebung der regionalen Fischindustrie gibt. Zudem trifft Junker u.a. in Karelien das finnische Supermodell Saimi Hoyer, die das im Jahr 1845 von Zar Nicolai I. gebaute älteste Hotel Finnlands aus dem Dornröschen-Schlaf gerissen und zu neuem Glanz geführt hat. In Lappland porträtierte er einen Rentierflüsterer sowie die Designkünstlerin Anu Pentik, von der ein jeder Haushalt im Lande unbedingt ein Stück Keramik haben muss.

      Teil 1 startet im äußersten Nordosten Norwegens, wo es eine starke Wiederbelebung der regionalen Fischindustrie gibt. Zudem trifft Junker u.a. in Karelien das finnische Supermodell Saimi Hoyer, die das im Jahr 1845 von Zar Nicolai I. gebaute älteste Hotel Finnlands aus dem Dornröschen-Schlaf gerissen und zu neuem Glanz geführt hat. In Lappland porträtierte er einen Rentierflüsterer sowie die Designkünstlerin Anu Pentik, von der ein jeder Haushalt im Lande unbedingt ein Stück Keramik haben muss.

       

      Seit 30 Jahren ist Thomas Junker unterwegs - Weltweit mit seiner Filmkamera für den MDR. Zu seinem Jubiläum nimmt Thomas Junker in seinem neuen fünfteiligen Film "Thomas Junker unterwegs - Im Osten viel Neues" die Zuschauer mit auf eine ganz besondere Entdeckungsreise durch den Osten Europas - vom Polarmeer zu den Albanischen Alpen. Stationen sind die Finnmark in Nordnorwegen, Finnland, Estland, Litauen, Slowakei, Moldawien, Bulgarien sowie Albanien.
       
      Es ist ein Film über einen Rentierflüsterer, Schnapsdestillen, den größten Weinkeller der Welt, das einzige Gitarrenmuseum Europas, einen ganz besonderen Hügel voller Kreuze, Hightech-Unternehmen, alte Traditionen, kalt gepresstes Olivenöl, viel Leidenschaft, wahr gewordene und zerbrochene Träume sowie kulinarische Schätze. Und vor allem ein Film mit vielen Begegnungen.

      Die Filmreihe "Thomas Junker unterwegs - Im Osten viel Neues" ist ein großes, intensives Porträt über die Menschen, die der Filmemacher entlang seines Weges angetroffen hat. Menschen, die sich und ihr jeweiliges Land voller Stolz aufbauen. Eine Standortbestimmung der besonderen Art.

      Seit 30 Jahren ist Thomas Junker für den MDR weltweit auf der Suche nach dem Alltagsleben. Wie ticken die Menschen, was ist ihnen wichtig, worauf sind sie stolz, was begründet ihr Selbstbewusstsein? Was treibt sie an, was und wie arbeiten sie, wie feiern sie. Welches sind ihre Sorgen und Nöte, was ihre Freuden, Träume und Hoffnungen? Wie gestaltet sich der gesellschaftliche Zusammenhalt, wie sehen Wirtschaft, Kultur sowie Glaube in den jeweiligen Regionen aus? Diese Begegnungen fern ab von Deutschland mit den Menschen und ihrem Alltagsleben sind Sinn und Zweck der MDR-Filme und Expeditionen von Thomas Junker.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.12.2022