• 25.02.2021
      12:35 Uhr
      Ach du meine Liebe Fernsehfilm DDR 1984 | MDR FERNSEHEN
       

      Detlev, ein lediger Versicherungsangestellter über 30, wird von seiner liebevoll-fürsorglichen Mutter in Abhängigkeit gehalten und verliert dadurch seine Freundin Karin. Er gibt eine Heiratsannonce auf und gerät in einen Wirbel von Freund- und Liebschaften: zur fürsorglichen Witwe Karin, der wohlsituierten Frisiersalon-Besitzerin Ute, der Kulturredakteurin Norma Goldbach, der Fotoreporterin Kerstin und der Studentin Andrea.
      Detlev wird zunehmend selbstbewusster. Zwar verliert er in einer turbulenten Odyssee "seine" Frauen, hat sich aber vom Muttersöhnchen zu einem durchaus akzeptablen Mann gemausert.

      Donnerstag, 25.02.21
      12:35 - 13:58 Uhr (83 Min.)
      83 Min.

      Detlev, ein lediger Versicherungsangestellter über 30, wird von seiner liebevoll-fürsorglichen Mutter in Abhängigkeit gehalten und verliert dadurch seine Freundin Karin. Er gibt eine Heiratsannonce auf und gerät in einen Wirbel von Freund- und Liebschaften: zur fürsorglichen Witwe Karin, der wohlsituierten Frisiersalon-Besitzerin Ute, der Kulturredakteurin Norma Goldbach, der Fotoreporterin Kerstin und der Studentin Andrea.
      Detlev wird zunehmend selbstbewusster. Zwar verliert er in einer turbulenten Odyssee "seine" Frauen, hat sich aber vom Muttersöhnchen zu einem durchaus akzeptablen Mann gemausert.

       

      Stab und Besetzung

      Detlev Korf Jaecki Schwarz
      Hilde Korf Marianne Wünscher
      Ute Schöbel Karin Ugowski
      Katrin Kurz Simone von Zglinicki
      Karin Sickert Franziska Troegner
      Norma Goldbach Martina Wilke
      Kerstin Busse Constanze Papst
      Andrea Prinz Kareen Schröter
      Greiner-Appel Wolfgang Greese
      Regie Georgi Kissimov
      Kamera Otto Hanisch
      Buch Kurt Belicke
      Musik Karl-Ernst Sasse

      Detlev, ein lediger Versicherungsangestellter über 30, wird von seiner liebevoll-fürsorglichen Mutter in Abhängigkeit gehalten und verliert gerade dadurch seine Freundin Karin. Kummer und eine alkoholisierte Zufallsbekanntschaft geben den Anstoß, eine Heiratsannonce aufzugeben. Detlev gerät in einen Wirbel von Freund- und Liebschaften: zur fürsorglichen Witwe Karin, der wohlsituierten Frisiersalon-Besitzerin Ute, der Kulturredakteurin Norma Goldbach, der Fotoreporterin Kerstin und der Studentin Andrea.

      Detlev, der sich zunächst als Freund und Ratgeber, aber auch als Liebhaber bewährt, wird zunehmend selbstbewusster. Auch in seiner Arbeit ist er erfolgreich und emanzipiert sich endlich von seiner Mutter. Zwar verliert er in einer turbulenten Odyssee "seine" Frauen, hat sich aber vom Muttersöhnchen zu einem durchaus akzeptablen Mann gemausert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.06.2021