• 17.02.2021
      12:25 Uhr
      Grenadier Wordelmann Fernsehfilm DDR 1980 | MDR FERNSEHEN
       

      1780: Als Bauer Schmitzdorff im brandenburgischen Wust die Heirat mit seiner Stieftochter Sophie verwehrt wird, will er sich in Potsdam vom König höchstpersönlich die Genehmigung dafür einholen. Denn wenn er sich im Recht wähnt, beharrt der stolze Mann stur auf seiner Meinung. Doch sein Starrsinn fällt ihm auf die Füße, als er unterwegs in einem Gasthof auf den schneidigen Wordelmann trifft, Leibgrenadier von Friedrich II. Dieser sieht in dem Bauer eine willkommene Ablenkung von seinem sonst so tristen Alltag.

      Mittwoch, 17.02.21
      12:25 - 13:45 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

      1780: Als Bauer Schmitzdorff im brandenburgischen Wust die Heirat mit seiner Stieftochter Sophie verwehrt wird, will er sich in Potsdam vom König höchstpersönlich die Genehmigung dafür einholen. Denn wenn er sich im Recht wähnt, beharrt der stolze Mann stur auf seiner Meinung. Doch sein Starrsinn fällt ihm auf die Füße, als er unterwegs in einem Gasthof auf den schneidigen Wordelmann trifft, Leibgrenadier von Friedrich II. Dieser sieht in dem Bauer eine willkommene Ablenkung von seinem sonst so tristen Alltag.

       

      1780: Als Bauer Schmitzdorff im brandenburgischen Wust die Heirat mit seiner Stieftochter Sophie verwehrt wird, will er sich in Potsdam vom König höchstpersönlich die Genehmigung dafür einholen. Denn wenn er sich im Recht wähnt, beharrt der stolze Mann stur auf seiner Meinung.

      Doch sein Starrsinn fällt ihm auf die Füße, als er unterwegs in einem Gasthof auf den schneidigen Wordelmann trifft, Leibgrenadier von Friedrich II. Dieser sieht in dem Bauer eine willkommene Ablenkung von seinem sonst so tristen Alltag.

      Wordelmann führt Schmitzdorff auf dessen Kosten an der Nase herum und gibt vor, die Hochzeit aufgrund seiner Militärzugehörigkeit vollziehen zu dürfen. Und so organisiert der Grenadier schließlich eine Hochzeit, die keine ist, und treibt den niederträchtigen Streich auf die Spitze, bis allen Beteiligten das Lachen vergeht.

      Der ebenso heitere wie tiefsinnge Fernsehfilm nach dem gleichnamigen Roman von Georg Hermann ist eine Komödie, die sich zur Tragödie wandelt, "(…) glaubhaft und anrührend in Szene gesetzt, wobei es besondere Freude bereitete, den vielbeschäftigen Herbert Köfer mal wieder in einer ernstzunehmenden Rolle zu sehen: er ist tatsächlich ein großartiger Schauspieler". (Der Tagesspiegel, 1980)

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021