• 16.02.2021
      01:00 Uhr
      Heiraten/weiblich Fernsehfilm DDR 1975 | MDR FERNSEHEN
       

      Drei Generationen - Oma, Mutter, Tochter - leben unter einem Dach. Als die Jüngste, Hannelore, ihren "Spletti" kennenlernt, stellt sie ihn zunächst ihrer Oma Martha vor, denn ihre geschiedene Mutter Gisela interessiert sich seit ihrer Scheidung nur noch für ihren Beruf. Bei der Oma hingegen sieht es etwas anders aus. Hausmeister Wollenschläger und seine Komplimente sind der forschen Oma Wiedemann bereits unter die Haut und ins Herz gegangen. Doch bevor beide ihr Liebesglück richtig genießen können, muss die überarbeitete Mama bzw. Tochter, Leiterin einer Männerbrigade in einem Forstwirtschaftsbetrieb, an den Mann gebracht werden.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 16.02.21
      01:00 - 02:20 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

      Drei Generationen - Oma, Mutter, Tochter - leben unter einem Dach. Als die Jüngste, Hannelore, ihren "Spletti" kennenlernt, stellt sie ihn zunächst ihrer Oma Martha vor, denn ihre geschiedene Mutter Gisela interessiert sich seit ihrer Scheidung nur noch für ihren Beruf. Bei der Oma hingegen sieht es etwas anders aus. Hausmeister Wollenschläger und seine Komplimente sind der forschen Oma Wiedemann bereits unter die Haut und ins Herz gegangen. Doch bevor beide ihr Liebesglück richtig genießen können, muss die überarbeitete Mama bzw. Tochter, Leiterin einer Männerbrigade in einem Forstwirtschaftsbetrieb, an den Mann gebracht werden.

       

      Stab und Besetzung

      Martha Wiedemann Marianne Kiefer
      Gisela Pohl Eva-Maria Hagen
      Hannelore Pohl Nina Hagen
      Kurt Wollenschläger Gerd E. Schäfer
      Splettstößer Kaspar Eichel
      Martin Bechstein Herbert Köfer
      Seidel Paul Arenkens
      Regie Christa Kulosa
      Kamera Herbert Franke
      Drehbuch Helmut Bez

      Drei Generationen - Oma, Mutter, Tochter - leben unter einem Dach. Als die jüngste im Frauenbunde, Hannelore, ihren "Spletti" kennenlernt, stellt sie ihn zunächst ihrer Oma Martha vor, denn ihre geschiedene Mutter Gisela interessiert sich seit ihrer Scheidung nur noch für ihren Beruf.

      Bei der Oma hingegen sieht es etwas anders aus. Hausmeister Wollenschläger und seine Komplimente sind der forschen Oma Wiedemann bereits unter die Haut und ins Herz gegangen. Doch bevor beide ihr Liebesglück richtig genießen können, muss die überarbeitete Mama bzw. Tochter, Leiterin einer Männerbrigade in einem Forstwirtschaftsbetrieb, an den Mann gebracht werden. Deshalb antwortet Hannelore auf eine Annonce.

      Verwechslungen und Verwicklungen bleiben nicht aus. Erst verirrt sich ein vernarrter Antiquitätensammler in die Wohnung der drei Frauen, dann schneit Gisela Pohls Kollege Bechstein herein. Dass er derjenige ist, der die Anzeige aufgab, ahnt die inzwischen eingeweihte Gisela zunächst nicht - was zu neuen (Liebes)-Verwicklungen führt.

      Am 17. Februar 2021 wird Herbert Köfer 100 Jahre alt. Das MDR-Fernsehen ehrt den beliebten Volksschauspieler mit zahlreichen Sendungen im Programm, darunter sind auch seine ganz persönlichen filmischen Höhepunkte. Von der Kritik geachtet und vom Publikum geliebt - Köfers schauspielerische Vielseitigkeit reicht von Filmen wie Frank Beyers "Nackt unter Wölfen" bis hin zu Serien wie "Rentner haben niemals Zeit" und zahlreichen Lustspielen wie "Männer sind Frauensache" oder "Heiraten/weiblich", mit denen er die Herzen der Zuschauer eroberte. In seiner beeindruckenden beruflichen Laufbahn kann der Unterhaltungskünstler auf rund 1.000 Rundfunk-, Film-, Fernseh- und Bühnenauftritte zurückblicken. 2002 und 2020 wurde er dafür mit der Goldene Henne für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 16.02.21
      01:00 - 02:20 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.04.2021