• 28.01.2021
      06:25 Uhr
      Sturm der Liebe (305) Deutschland 2005-2007 | MDR FERNSEHEN
       

      Gregor versucht wütend, alle Anschuldigungen von sich zu weisen: Er habe Laura nicht entführt. Also übergibt ihn Alexander der Polizei und verweist auf Gregors kriminelle Vergangenheit. Kommissar Schuster beginnt zu ermitteln, bis sich Robert und Miriam daran erinnern, Gregor zur fraglichen Zeit gesehen zu haben. Schuster kommt zu dem Schluss, dass es sich bei der ganzen Angelegenheit nur um ein Eifersuchtsdrama handelt. Zu Alexanders Entsetzen werden die Ermittlungen eingestellt.

      Barbara verunsichert Charlotte, indem sie behauptet, Werner würde Charlottes Ansicht über Lauras vermeintliche Flucht unverzeihlich finden.

      Donnerstag, 28.01.21
      06:25 - 07:15 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Gregor versucht wütend, alle Anschuldigungen von sich zu weisen: Er habe Laura nicht entführt. Also übergibt ihn Alexander der Polizei und verweist auf Gregors kriminelle Vergangenheit. Kommissar Schuster beginnt zu ermitteln, bis sich Robert und Miriam daran erinnern, Gregor zur fraglichen Zeit gesehen zu haben. Schuster kommt zu dem Schluss, dass es sich bei der ganzen Angelegenheit nur um ein Eifersuchtsdrama handelt. Zu Alexanders Entsetzen werden die Ermittlungen eingestellt.

      Barbara verunsichert Charlotte, indem sie behauptet, Werner würde Charlottes Ansicht über Lauras vermeintliche Flucht unverzeihlich finden.

       

      Stab und Besetzung

      Laura Mahler Henriette Richter-Röhl
      Alexander Saalfeld Gregory B. Waldis
      Barbara von Heidenberg Nicola Tiggeler
      Helen Marinelli Miriam Krause
      Werner Saalfeld Dirk Galuba
      Elisabeth Saalfeld Susanne Huber
      Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
      Robert Saalfeld Lorenzo Patané
      Charlotte Saalfeld Mona Seefried
      Gregor Bergmeister Christof Arnold
      Tanja Liebertz Judith Hildebrandt
      Xaver Steindle Jan van Weyde
      Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
      Kommissar Schuster Rudi Knauss
      Johann Gruber Michael Zittel
      Miriam von Heidenberg Inez Björg David
      Regie Didi Gassner
      Buch Annette Bott

      Gregor versucht wütend, alle Anschuldigungen von sich zu weisen: Er habe Laura nicht entführt. Also übergibt ihn Alexander der Polizei und verweist auf Gregors kriminelle Vergangenheit. Kommissar Schuster beginnt zu ermitteln, bis sich Robert und Miriam daran erinnern, Gregor zur fraglichen Zeit gesehen zu haben. Schuster kommt zu dem Schluss, dass es sich bei der ganzen Angelegenheit nur um ein Eifersuchtsdrama handelt. Zu Alexanders Entsetzen werden die Ermittlungen eingestellt.

      Barbara verunsichert Charlotte, indem sie behauptet, Werner würde Charlottes Ansicht über Lauras vermeintliche Flucht unverzeihlich finden. Charlotte sucht daraufhin Rat bei Alfons, der ihr empfiehlt, das Problem mit Barbara hinten an zu stellen und Werner in diesen schweren Zeiten selbstlos beizustehen. Werner beobachtet, wie Charlotte und Alfons eingehakt im Park spazieren gehen und fühlt sich ausgeschlossen. Gekränkt unterstellt er seiner Frau, seine väterlichen Gefühle für Alexander nicht anzuerkennen und Alfons als wahren Vater zu favorisieren.

      Laura erkennt zu spät, dass Johann und Elisabeth vor ihrem Fenster stehen und den Hund suchen. Während die beiden die Suche abbrechen und sich damit trösten, einander durch den Ausflug näher gekommen zu sein, bleibt Laura nur noch die Hoffnung, dass Alexander an ihre Liebe glaubt und nicht aufgeben wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.05.2021