• 21.01.2021
      00:15 Uhr
      unicato Junger Film im MDR | MDR FERNSEHEN
       
      • Szenenbilder - "unicato" zieht Bilanz

      Vor einem Jahr kam der Corona-Virus nach Deutschland. Vor zehn Monaten wurde der erste bundesweite Lockdown verhängt und veränderte die Filmszene nachhaltig: keine Festivals, keine Drehs, keine Kinovorstellungen. Aber die Filmkulturnst lebt. "unicato" zieht Bilanz und blickt nach vorn.
      Unterstützt wird Markus Kavka dabei von der Filmjournalistin Jenni Zylka. Mit ihr resümiert er über die Zäsur, die die Corona-Pandemie auslöste und wie die Kreativen damit umgegangen sind. Wie haben sie sich durchgeschlagen, was hat es mit ihrer Kunst gemacht und wie schauen sie auf das bevorstehende Jahr?

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21.01.21
      00:15 - 01:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 00:10
      • Szenenbilder - "unicato" zieht Bilanz

      Vor einem Jahr kam der Corona-Virus nach Deutschland. Vor zehn Monaten wurde der erste bundesweite Lockdown verhängt und veränderte die Filmszene nachhaltig: keine Festivals, keine Drehs, keine Kinovorstellungen. Aber die Filmkulturnst lebt. "unicato" zieht Bilanz und blickt nach vorn.
      Unterstützt wird Markus Kavka dabei von der Filmjournalistin Jenni Zylka. Mit ihr resümiert er über die Zäsur, die die Corona-Pandemie auslöste und wie die Kreativen damit umgegangen sind. Wie haben sie sich durchgeschlagen, was hat es mit ihrer Kunst gemacht und wie schauen sie auf das bevorstehende Jahr?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Markus Kavka
      • Szenenbilder - "unicato" zieht Bilanz

      Vor einem Jahr kam der Corona-Virus nach Deutschland. Vor zehn Monaten wurde der erste bundesweite Lockdown verhängt und veränderte die Filmszene nachhaltig: keine Festivals, keine Drehs, keine Kinovorstellungen. Aber die Filmkulturnst lebt. "unicato" zieht Bilanz und blickt nach vorn.
      Unterstützt wird Moderator Markus Kavka dabei von der Filmjournalistin Jenni Zylka. Mit ihr resümiert er über die verheerende Zäsur, die die Corona-Pandemie auslöste und wie die Kreativen damit umgegangen sind. Wie haben sie sich durchgeschlagen, was hat es mit ihrer Kunst gemacht und wie schauen sie auf das bevorstehende Jahr? Dabei kommen die Betroffenen selbst zu Wort. In diesem Fall sind das Gäste und Wegbegleiterinnen vergangener "unicato"-Sendungen: u.a. die Filmschaffenden Alina Cyranek, Sophie Linnenbaum und Patrick Richter, Lars Henrik Gass (Int. Kurzfilmtage Oberhausen), der Schauspieler Peter Schneider, der Musiker Martin Kohlstedt, Peter Zorn von der Werkleitz Gesellschaft sowie die Filmdozenten Marcus Stiglegger und Jens Becker.

      Filme in der Sendung:

      • "Meeting" von Jannis Alexander Kiefer (Spielfilm, D 2020, 9 min)

      Home Sweet Home-Office: Eine Geschichte aus dem täglichen Arbeitsleben mit Endlos-Telefonkonferenzen. Produziert während des ersten Lockdowns im März und ausgezeichnet mit dem Deutschen Kurzfilmpreis 2020.

      • "Isolation Art" von Katharina Dietl (Mockumentary, D 2020, 9 min)

      Inspiriert vom Instagramaccount "Tussenkunstenquarantaine" stellt Katharina Dietl berühmte Kunstwerke in heimischer Isolation nach und postet sie. Mit dem wachsenden Erfolg der Bilder wird es Zeit, ihr Team vorzustellen.

      • "All Inclusive" von Corina Schwingruber Ilic (Dokfilm, CH 2018, 10 min)

      Fitness auf dem Sonnendeck, eine Polonaise durch den Speisesaal, der Fototermin mit dem Kapitän: die Kreuzfahrt-Experience. Eine Erinnerung an eine Zeit vor Corona und der Frage, ob wir dahin zurück möchten.

      • "Interstate 8" von Anne Thieme (Spielfilm, D, US 2019, 15 min)

      Im Süden der USA begegnen sich zwei junge Frauen zufällig in einem Polizeiauto und erleben wortlos die Ungerechtigkeit, die über ihnen schwebt.

      Das MDR-Fernsehen zeigt bei dem Magazin "unicato" monatlich Kurzfilme aus der Feder junger Filmemacher, gibt diesen eine Plattform und sucht das Gespräch mit Akteuren der Branche. Außerdem beobachtet unicato die Filmszene auf diversen Festivals.
      "unicato" wird einmal im Monat im MDR-Fernsehen ausgestrahlt. Im Netz begleitet die Website www.mdr.de/unicato die Sendung - dort sind die Filme nachsehbar, es gibt Hintergrundinformationen zu Filmemachern und Filmen.

      Gezeigt werden bei "unicato" Kurzfilme, die sich durch besondere Bildsprache, Kreativität oder ähnliches auszeichnen. Abweichungen vom konventionellen Fernsehen sind ausdrücklich erwünscht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21.01.21
      00:15 - 01:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 00:10

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.05.2021