• 23.02.2020
      22:20 Uhr
      MDR Zeitreise DDR nach Feierabend | MDR FERNSEHEN
       

      "Freizeit wird immer öfter zur Stresszeit", stellte im vergangenen Jahr der regelmäßig für ganz Deutschland erstellte "Freizeit-Monitor" fest. Die ständige Erreichbarkeit durch Handy, Email und Messengerdienste lasse Arbeits- und Freizeit verschwimmen, während auch das soziale Miteinander massiven Änderungen unterworfen sei: Unter anderem belegten die Forscher, dass z.B. die Zahl der Menschen, die regelmäßig in einem Verein aktiv sind, in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken ist. Die MDR Zeitreise begibt sich auf Spurensuche.

      Sonntag, 23.02.20
      22:20 - 22:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "Freizeit wird immer öfter zur Stresszeit", stellte im vergangenen Jahr der regelmäßig für ganz Deutschland erstellte "Freizeit-Monitor" fest. Die ständige Erreichbarkeit durch Handy, Email und Messengerdienste lasse Arbeits- und Freizeit verschwimmen, während auch das soziale Miteinander massiven Änderungen unterworfen sei: Unter anderem belegten die Forscher, dass z.B. die Zahl der Menschen, die regelmäßig in einem Verein aktiv sind, in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken ist. Die MDR Zeitreise begibt sich auf Spurensuche.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Janett Eger

      "Freizeit wird immer öfter zur Stresszeit", stellte im vergangenen Jahr der regelmäßig für ganz Deutschland erstellte "Freizeit-Monitor" fest. Die ständige Erreichbarkeit durch Handy, Email und Messengerdienste lasse Arbeits- und Freizeit verschwimmen, während auch das soziale Miteinander massiven Änderungen unterworfen sei: Unter anderem belegten die Forscher, dass z.B. die Zahl der Menschen, die regelmäßig in einem Verein aktiv sind, in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken ist.

      Die MDR Zeitreise begibt sich auf Spurensuche. Welche Formen der Freizeitgestaltung - etwa in Kultur- oder Sporteinrichtungen haben die Wende überdauert? Ein buntes Vereins- und Kulturleben prägt noch heute viele kleine Städte und Dörfer.

      Welche gemeinsamen Hobbys überdauerten - und was war im vereinten Deutschland verpönt? Die ostdeutsche Kleingartenkultur - eine Nische zwischen Rückzug und Planerfüllung. Noch heute taugen Datschen zum politischen Streit. Die zahlreichen DDR-Kulturhäuser - wo sind diese heute erfolgreich? Und wie konnte das heute als eher bieder geltende Briefmarkensammeln für einen Philatelisten aus Sachsen-Anhalt zu einem echt nervenaufreibenden Wirtschaftskrimi werden?

      Spannende Gegenwartsfragen in historischer Perspektive: In neuen Folgen seines Erfolgsformats geht der MDR künftig immer am Sonntagabend auf "Zeitreise". Geschichte erklärt die Gegenwart - gründlich recherchiert und packend erzählt, nah dran an interessanten Protagonisten.

      Die "MDR Zeitreise" setzt Schwerpunkte. Sie blickt auf die DDR-Geschichte und die Zeit nach 1989, aber auch auf die Epochen vor 1945. "MDR-Zeitreise" - das ist Zeitgeschichte im besten Sinne, von den Rätseln der Vergangenheit zur historischen Dimension aktueller Debatten. Herausfordernde Fragestellungen, neue Erzählperspektiven und ungewöhnliche Details machen die "MDR ZEITREISE" relevant und aktuell.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.06.2020