• 10.02.2020
      05:40 Uhr
      Unterwegs in Sachsen-Anhalt Im Harzer Dreiländereck | MDR FERNSEHEN
       

      Dort, wo Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen aufeinandertreffen, steht schon seit grauen Vorzeiten ein Grenzstein. Hier beginnt die Reise von Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren. Wenn die weiße Pracht die Berge bedeckt, dann wird das Dreiländereck zu einem wahren Winterparadies. Victoria und Andreas suchen auch nach Alternativen für die schneefreie Zeit: Andreas probiert sich im Lenken eines Husky-Schlittens aus, denn das geht auch auf Rädern. Victoria besucht Rene Golz. Er bietet Überlebenstraining im Harzer Wald an.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 10.02.20
      05:40 - 06:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Dort, wo Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen aufeinandertreffen, steht schon seit grauen Vorzeiten ein Grenzstein. Hier beginnt die Reise von Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren. Wenn die weiße Pracht die Berge bedeckt, dann wird das Dreiländereck zu einem wahren Winterparadies. Victoria und Andreas suchen auch nach Alternativen für die schneefreie Zeit: Andreas probiert sich im Lenken eines Husky-Schlittens aus, denn das geht auch auf Rädern. Victoria besucht Rene Golz. Er bietet Überlebenstraining im Harzer Wald an.

       

      Dort, wo Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen aufeinandertreffen, steht schon seit grauen Vorzeiten ein Grenzstein. Hier beginnt die Reise von Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren. Die Orte Benneckenstein, Rothesütte und Hohegeiß liegen von hier jeweils gute 3 km entfernt. Nur Schilder erinnern noch an den eisernen Vorhang, der auch den Harz über Jahrzehnte teilte.

      Wenn die weiße Pracht die Berge bedeckt, dann wird das Dreiländereck zu einem wahren Winterparadies. Loipen führen über die weiten Bergwiesen und locken mit Blicken auf das Brockenmassiv. Ski- und Rodelpisten sorgen für alpine Freuden.

      Victoria und Andreas suchen auch nach Alternativen für die schneefreie Zeit: Andreas probiert sich im Lenken eines Husky-Schlittens aus, denn das geht auch auf Rädern. Victoria besucht Rene Golz. Er bietet Überlebenstraining im Harzer Wald an. Wie baue ich eine eigene Unterkunft, wie zünde ich Feuer an ohne Streichholz und Feuerzeug? Das lernt man in seinen Kursen.

      Victoria und Andreas treffen auch auf den Skilehrer Rainer Just. Er bietet seinen Gästen Kurse in Fitness- und Gesundheitssport an: Wandern, Nordic Walking und Cross-Golfen.

      Auch die Benneckensteiner Trachtengruppe trainiert eifrig. Im Frühling bekommen die Jodler starke Konkurrenz. Die Finken beginnen zu schlagen. Beim Harzer Finkenmanöver treten sie dann zum großen Gesangswettbewerb an. Die Preise gewinnt, je nach Kategorie, wer am schönsten oder am meisten singt. Seit 2014 gehört dieses alte Harzer Brauchtum zum immateriellen Kulturerbe.

      Das regionale Reise-Journal

      Zuhause ist es am schönsten finden die Unterwegs-Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 10.02.20
      05:40 - 06:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.08.2021