• 05.02.2020
      20:55 Uhr
      Endstation Hartz IV? Eine Bilanz nach 15 Jahren | MDR FERNSEHEN Mediathek
       

      15 Jahre Hartz IV - die größte Sozialreform der deutschen Nachkriegsgeschichte hat das Land gehörig durcheinander gewirbelt und vor allem gespalten. Für die einen gilt Hartz IV als Armutsfalle, für die anderen als Ursache für das deutsche Jobwunder. In der Tat halbierte sich die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen 15 Jahren. Doch welchen Anteil daran hat Hartz IV? Und ist es wirklich gelungen, die Langzeitarbeitslosigkeit effektiv zu bekämpfen?
      Der Film zeigt durch Datenanalyse und vor allem durch die Betroffenen selbst, wie sehr diese Reform Deutschland in den vergangenen 15 Jahren geprägt hat.

      Mittwoch, 05.02.20
      20:55 - 21:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 20:45

      15 Jahre Hartz IV - die größte Sozialreform der deutschen Nachkriegsgeschichte hat das Land gehörig durcheinander gewirbelt und vor allem gespalten. Für die einen gilt Hartz IV als Armutsfalle, für die anderen als Ursache für das deutsche Jobwunder. In der Tat halbierte sich die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen 15 Jahren. Doch welchen Anteil daran hat Hartz IV? Und ist es wirklich gelungen, die Langzeitarbeitslosigkeit effektiv zu bekämpfen?
      Der Film zeigt durch Datenanalyse und vor allem durch die Betroffenen selbst, wie sehr diese Reform Deutschland in den vergangenen 15 Jahren geprägt hat.

       

      15 Jahre Hartz IV - die größte Sozialreform der deutschen Nachkriegsgeschichte hat das Land gehörig durcheinander gewirbelt und vor allem gespalten. Für die einen gilt Hartz IV als Armutsfalle, für die anderen als Ursache für das deutsche Jobwunder. In der Tat halbierte sich die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen 15 Jahren. Doch welchen Anteil daran hat Hartz IV? Und ist es wirklich gelungen, die Langzeitarbeitslosigkeit effektiv zu bekämpfen?

      Seit 15 Jahren begleitet "Exakt - Die Story" Hartz-IV-Empfänger bei ihrem regelmäßigen Gang zum Jobcenter, bei ihren Mühen, einen Job zu finden. Haben Sie es geschafft, aus Hartz IV herauszukommen? Wir ziehen Bilanz.

      Da ist eine alleinerziehende junge Frau, die schon Jahre vor den Hartz-Reformen staatliche Leistungen bezog und sich im sozialen Hilfenetz eingerichtet zu haben schien. Angedrohte Sanktionen fürchtet sie nicht, auch wenn es immer wieder Ärger mit dem Amt gibt. 2016 dann plötzlich die Wendung in ihrem Leben. Ihr wurde der Busführerschein bezahlt und damit war eine Vollzeitstelle in Aussicht.

      Unsere Reporter treffen Menschen, denen der erste Gang zum Amt unendlich schwer fällt, die sich als Bittsteller fühlen. Bringen ihnen die unzähligen Fortbildungen etwas oder haben sie sich aus eigener Kraft zurück in den ersten Arbeitsmarkt gekämpft?

      Schneller zurück in einen Job, keine Verfestigung von Arbeitslosenkarrieren - das waren große Ziele der Reform. Was davon geglückt ist, darüber berichten wir ebenso wie über die Gefahr, dass sich Hartz-IV-Biografien in den Familien vererben.

      Der Film zeigt durch Datenanalyse und vor allem durch die Betroffenen selbst, wie sehr diese Reform Deutschland in den vergangenen 15 Jahren geprägt hat.

      Film von Jana Gareis und Stefan Hoge

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.02.2020