• 26.01.2020
      09:00 Uhr
      Unser Dorf hat Wochenende In dieser Woche aus Nassau in Sachsen | MDR FERNSEHEN
       

      Nassau - wo wenn nicht hier im Erzgebirge, oben auf fast 700 Höhenmetern muss es im Januar doch Schnee geben. Doch: Es schneit nicht. Den Mitgliedern vom Sport- und Heimatverein tut es fast körperlich weh, denn der von ihnen organisierte Skiwettkampf am Sonntag muss ausfallen. Dabei hieß es doch früher: Wer hierher zieht, muss nicht nur die Gegend, sondern vor allem den Schnee mögen.

      Sonntag, 26.01.20
      09:00 - 09:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Nassau - wo wenn nicht hier im Erzgebirge, oben auf fast 700 Höhenmetern muss es im Januar doch Schnee geben. Doch: Es schneit nicht. Den Mitgliedern vom Sport- und Heimatverein tut es fast körperlich weh, denn der von ihnen organisierte Skiwettkampf am Sonntag muss ausfallen. Dabei hieß es doch früher: Wer hierher zieht, muss nicht nur die Gegend, sondern vor allem den Schnee mögen.

       

      Nassau - wo wenn nicht hier im Erzgebirge, oben auf fast 700 Höhenmetern muss es im Januar doch Schnee geben. Doch: Es schneit nicht. Den Mitgliedern vom Sport- und Heimatverein tut es fast körperlich weh, denn der von ihnen organisierte Skiwettkampf am Sonntag muss ausfallen. Dabei hieß es doch früher: Wer hierher zieht, muss nicht nur die Gegend, sondern vor allem den Schnee mögen.

      Denn mit Schnee konnten die Nassauer umgehen: Erfolgreiche WintersportlerInnen kamen von hier. Im Dorf gab es in den 1950ern die ersten internationalen Damen-Skirennen der DDR. Und auch jetzt am Wochenende wären die Nassauer lieber auf der Loipe unterwegs. Aber was soll‘s. Dann trainiert die Sportjugend vom ESV Nassau eben in der Turnhalle Schubkraft und Balance. Die wintersportbegeisterte Familie Koch muss auf Roller und Jogging ausweichen und am sogar nachtbeleuchteten Loipenareal wird der Pistenbully wenigstens gecheckt.

      Aber mal ehrlich - so ganz grundsätzlich kommt das Dorfleben in Nassau auch im Januar gut ohne Schnee aus: Die Turnhalle ist gut besucht. Im Jugendclub wird diskutiert, gedartet und Monopoly in der selbstgebastelten Nassau-Variante gespielt. Die Junge Gemeinde trifft sich wie immer freitags im Hanghaus und plant ihre nächsten Baueinsätze für den alten Pfarrhof. Und im Oberdorf bei der erst kürzlich zugezogenen Familie Voglsang genießen die Pferde die Morgensonne, Cornelia Voglsang guckt ihnen lächelnd zu. "Für uns ist jeden Tag Sonntag, weil wir in der Dankbarkeit leben, dass wir es hier so schön haben."

      Die MDR-Sendereihe fürs Landleben. Ein Wochenende lang fangen Reporter, Kamera und Ton Lebensgefühl, Alltag und Höhepunkte, das Miteinander und die Zankereien, das Tun und Lassen, Freuden und Sorgen, skurrile und emotionale Momente von Dorfbewohnern in Mitteldeutschland ein.
      Dorf als Heimat, ist das so, wie es sich die Städter voller Sehnsucht nach dem Landleben erträumen? Wie sieht es wirklich aus auf dem Dorf? Was macht das Landleben anders? Welche Traditionen und Trends gibt’s da bei den Alten und den Jungen? Und wer sind die Leute, die für diese Heimat und ihre Zukunft stehen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.06.2020