• 07.12.2019
      18:15 Uhr
      Unterwegs in Sachsen ... auf der Hohen Tour zwischen Schellerhau und Schöna | MDR FERNSEHEN
       

      Wenn der erste Schnee fällt oder Raureif die Ebereschen und Lärchen verzaubert, dann sind die sächsischen Wintersportler nicht mehr zu halten und so manch einer entschließt sich zur „Hohen Tour“ im Osterzgebirge. Moderatorin Beate Werner hat sich diese Mittelgebirgsroute vorgenommen - von Schellerhau nach Schöna.

      Samstag, 07.12.19
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Wenn der erste Schnee fällt oder Raureif die Ebereschen und Lärchen verzaubert, dann sind die sächsischen Wintersportler nicht mehr zu halten und so manch einer entschließt sich zur „Hohen Tour“ im Osterzgebirge. Moderatorin Beate Werner hat sich diese Mittelgebirgsroute vorgenommen - von Schellerhau nach Schöna.

       

      Wenn der erste Schnee fällt oder Raureif die Ebereschen und Lärchen verzaubert, dann sind die sächsischen Wintersportler nicht mehr zu halten und so manch einer entschließt sich zur „Hohen Tour“ im Osterzgebirge.

      Moderatorin Beate Werner hat sich diese Mittelgebirgsroute vorgenommen - von Schellerhau nach Schöna.

      Erstbefahren wurde die Strecke 1958 von Dresdner Bergsteigern. Start war im beliebten Urlauberort Schellerhau, denn dort gab es viele Pensionen und Gehöfte, wo man Quartier nehmen konnte. Der FDGB brachte pro Gästebelegung 1700 Urlauber in den Ort. In nahezu jedem Haus wurde vermietet.
      Auch das Ministerium für Staatssicherheit hatte ein Interesse an der Gegend und errichtete ein modernes Urlauberheim in Zinnwald-Georgenfeld. In nur zwei Jahren wurde das Ferienheim „Am Lugstein“ trotz widriger Wetterbedingungen hochgezogen. Heute wirbt es als Hotel Lugsteinhof damit, das höchstgelegene Hotel im Osterzgebirge zu sein. Und wenn es im Winter schneit, dann ganz sicher am Lugstein - wissen auch die hiesigen Mitglieder vom Wetterverein Zinnwald-Georgenfeld zu berichten.

      Auf ihrer Wanderung entlang der deutsch-tschechischen Grenze besucht Beate Werner das Grenzdorf Fürstenau, backt Plätzchen mit dem ehemaligen Fürstenauer Bürgermeister Hellmuth Günther und schaut im exklusiven Ferienhaus Bergwiese vorbei.

      Die „Hohe Tour“ streift so markante Gipfel wie den Mückenberg, den Schneeberg und den Zirkelstein, bevor sie an der Elbe in Schöna endet. Eine lange, stimmungsvolle Winterwanderung in den erzgebirgischen Advent.

      Das regionale Reise-Journal

      Zuhause ist es am schönsten finden die Unterwegs-Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.04.2020