• 27.10.2019
      23:35 Uhr
      Keine äußeren Verletzungen - Das Kriegstrauma einer Frau Film von Alina Gorlova | MDR FERNSEHEN
       

      Seit 2014 brodelt in der Ukraine ein Krieg, der die Menschen traumatisiert. Reservisten wie die circa 50-jährige Oksana, die nach ihrer Soldatenzeit die Armee hochdekoriert verlassen hat, kämpfen mit den psychischen Folgen ihrer Erlebnisse. Denn auch wenn der Körper unversehrt erscheint, seelische Verletzungen bleiben oft unbemerkt - von den Ärzten, aber genauso von den Betroffenen selbst.
      Der Film begleitet die starke, reflektierte Frau auf ihrem Weg zurück ins Leben und zeigt eindrücklich, wie unauslöschlich sich der Krieg in das Leben hineinfrisst.

      Sonntag, 27.10.19
      23:35 - 00:35 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

      Seit 2014 brodelt in der Ukraine ein Krieg, der die Menschen traumatisiert. Reservisten wie die circa 50-jährige Oksana, die nach ihrer Soldatenzeit die Armee hochdekoriert verlassen hat, kämpfen mit den psychischen Folgen ihrer Erlebnisse. Denn auch wenn der Körper unversehrt erscheint, seelische Verletzungen bleiben oft unbemerkt - von den Ärzten, aber genauso von den Betroffenen selbst.
      Der Film begleitet die starke, reflektierte Frau auf ihrem Weg zurück ins Leben und zeigt eindrücklich, wie unauslöschlich sich der Krieg in das Leben hineinfrisst.

       

      Seit 2014 brodelt in der Ukraine ein Krieg, der die Menschen traumatisiert. Reservisten wie die circa 50-jährige Oksana, die nach ihrer Soldatenzeit die Armee hochdekoriert verlassen hat, kämpfen mit den psychischen Folgen ihrer Erlebnisse. Denn auch wenn der Körper unversehrt erscheint, seelische Verletzungen bleiben oft unbemerkt - von den Ärzten, aber genauso von den Betroffenen selbst. Oksana gehört zu den wenigen, die ihre posttraumatische Belastungsstörung in der Ukraine unter ärztlicher Aufsicht behandeln lassen konnte. Der Film begleitet die starke, reflektierte Frau auf ihrem Weg zurück ins Leben und zeigt eindrücklich, wie unauslöschlich sich der Krieg in das Leben hineinfrisst.

      MDR DOKwoche

      Es ist DOK-Film-Woche im MDR. Parallel zum Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm stellt MDR-DOK ab 27.10.2019 eine Woche lang sechs Dokumentarfilme von internationalen Regisseurinnen in unserem Programm vor. Die sechs Premieren stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Starke Frauen - Starke Filme“. Wir wollen großartige Produktionen sichtbar machen, die uns von Dresden bis in die Ukraine führen, von Thailand bis in eine Leipziger Schwimmhalle und von der Ostsee in ein weißrussisches Gefängnis. Es sind politische und gesellschaftliche Themen aus weiblicher Perspektive, denen der MDR seine traditionelle Dokumentarfilmwoche widmet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 27.10.19
      23:35 - 00:35 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.06.2020