• 14.10.2019
      06:40 Uhr
      nano Mdoeration: Ingolf Baur | MDR FERNSEHEN
       

      Themen:

      • Das Geschäft mit der Hoffnung - Wie Apotheken mit Nahrungsergänzungsmitteln Kasse machen
      • Erste „fühlende“ Prothese
      • Kraniche in Not
      • Marathon in zwei Stunden
      • Gletscher statt Stausee
      • Geotourismus im Wallis

      Montag, 14.10.19
      06:40 - 07:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Das Geschäft mit der Hoffnung - Wie Apotheken mit Nahrungsergänzungsmitteln Kasse machen
      • Erste „fühlende“ Prothese
      • Kraniche in Not
      • Marathon in zwei Stunden
      • Gletscher statt Stausee
      • Geotourismus im Wallis

       

      Themen:

      • Das Geschäft mit der Hoffnung – Wie Apotheken mit Nahrungsergänzungsmitteln Kasse machen

      Nahrungsergänzungsmittel versprechen Hilfe bei allerlei Beschwerden, manche sogar bei Krebs. Doch Experten warnen: Die Produkte können sogar schaden.

      • Erste „fühlende“ Prothese

      Jeder zweite Prothesenträger leidet unter quälenden Phantomschmerzen. Die fühlende Beinprothese kann dabei helfen, diese Schmerzen ohne starke Schmerzmittel zu lindern. Sensoren an der Sohle geben dem Träger das Gefühl, wieder Boden unter den Füßen zu spüren.

      • Kraniche in Not

      Jeden Herbst versammeln sich etwa 100.000 Kraniche an Rastplätzen vor ihrem Weiterflug Richtung Süden, etwa im Naturpark Unteres Odertal, in Linum, im Vogelschutzgebiet Rietzer See und im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen, das Besucher zur Beobachtung des Vogelzugs einlädt. Brandenburg ist Kranichland. Doch durch die diesjährige Trockenheit gibt es kaum Nachwuchs. Naturschützer befürchten langfristig ein Abwandern der größten europäischen Vogelart.

      • Marathon in zwei Stunden

      Der Kenianer Eliud Kipchoge will am Wochenende in Wien Geschichte schreiben. Der Marathon-Olympiasieger von Rio will die berühmten 42,195 Kilometer als erster Mensch der Welt in weniger als zwei Stunden bewältigen.Eine Sensation. Die magische Marke von zwei Stunden scheint nicht mehr weit entfernt. Ist diese Marke überhaupt realistisch, ist ein menschlicher Körper überhaupt dazu fähig?

      • Gletscher-Stausee

      Im Sommer ist die Hälfte des Wassers in der Rhone Schmelzwasser aus den Gletschern. Doch diese werden zum Ende des Jahrhunderts praktisch verschwunden sein. Die Folge: noch weniger Wasser in vielen Flüssen. Stauseen statt Gletscher könnten gemäß Forschern das Problem lindern. Doch ist das wirklich sinnvoll?

      • Geotourismus im Wallis

      Die Gäste kommen ins Wallis, um beim Geotrekking etwas über Naturgefahren oder die Folgen der Klimaerwärmung in den Schweizer Bergen zu lernen. Naturgefahren werden so zum neuen Tourismusmagnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.02.2020