• 24.05.2019
      22:00 Uhr
      Riverboat Die MDR-Talkshow aus Leipzig | MDR FERNSEHEN
       

      Gäste bei Kim Fischer & Jörg Kachelmann:

      • Maximilian Arland, Entertainer und Sänger
      • Ulrike Folkerts, Schauspielerin
      • Regine Hartkopf, Dombaumeisterin von Naumburg
      • Katrin Sass, Schauspielerin
      • Hans-Günther Pölitz, Kabarettist und Chef der Magdeburger "Zwickmühle"
      • Prof. Jörg Junhold, Leipziger Zoodirektor
      • Silvio Heinevetter, Handball-Torwart

      Freitag, 24.05.19
      22:00 - 23:58 Uhr (118 Min.)
      118 Min.

      Gäste bei Kim Fischer & Jörg Kachelmann:

      • Maximilian Arland, Entertainer und Sänger
      • Ulrike Folkerts, Schauspielerin
      • Regine Hartkopf, Dombaumeisterin von Naumburg
      • Katrin Sass, Schauspielerin
      • Hans-Günther Pölitz, Kabarettist und Chef der Magdeburger "Zwickmühle"
      • Prof. Jörg Junhold, Leipziger Zoodirektor
      • Silvio Heinevetter, Handball-Torwart

       
      • Maximilian Arland, Entertainer und Sänger

      Seit einem Vierteljahrhundert gehört Maximilian Arland zur Elite der deutschen Unterhaltungsbranche. Mit Witz, Charme und seiner wundervollen Stimme begeistert der "Traum aller Schwiegermütter" immer wieder aufs Neue als Entertainer, Moderator, Sänger, Komponist, Tänzer und demnächst auch als Schauspieler. Gemeinsam mit Vater Henry und Bruder Hansi holte er bereits 1993 als 12-Jähriger den Sieg in der "Volkstümlichen Hitparade". 1994 gewannen die drei den "Grand Prix der Volksmusik" mit dem Titel "Echo der Berge". Im "Riverboat" wird Maximilian Arland gemeinsam mit Linda Hesse den Titel "Ein Tag ohne dich" aus seinem neuen Album "25 Jahre Maximilian Arland und Freunde" präsentieren.

      • Ulrike Folkerts, Schauspielerin

      Wer sie nicht kennt, muss die letzten Jahre hinter dem Mond gelebt haben! Als toughe Lena Odenthal ist Ulrike Folkerts die dienstälteste Tatort-Kommissarin im deutschen Fernsehen. Im Oktober sind es 30 Jahre! Aber die 58-Jährige kann auch anders: Rosamunde Pilcher zum Beispiel. Dafür tauscht die Schauspielerin Lederjacke und Jeans gegen Tweedkostümchen, die raue Fassade Ludwigshafens gegen die Idylle Südenglands. Natürlich mit Happy End. Ihr privates hatte die gebürtige Hessin schon vor mehr als zehn Jahren: Wegen eines Kreuzbandrisses war sie nicht am Tatort-Set sondern auf einer Party und lernte dort ihre heutige Lebenspartnerin kennen. Das Paar lebt in Berlin und hat gemeinsam ein Buch zum Thema "Glück" herausgebracht.

      • Regine Hartkopf, Dombaumeisterin von Naumburg

      Regine Hartkopf: "Man muss mit den alten Dingern doch was machen können". Ein Jahr ist es her, da zitterte Naumburg und wartete auf die Bekanntgabe des Weltkulturerbe-Titels. Nach drei Anläufen und vielen Stunden des Ringens hieß es: Ja! Und der Naumburger Dom wurde in die Liste aufgenommen. Die freiberufliche Architektin und Denkmalpflegerin ist dafür verantwortlich, den Dom mit all seinen baulichen Belangen im Blick zu halten und für die Gegenwart und Zukunft zu rüsten. Die Restauration der historischen Fenster und gehört ebenso dazu, wie das Gebäude für die Besucher und deren Belange - wie Barrierefreiheit und Besuchertoiletten - fit zu machen. Dafür braucht sie viel Feingefühl. Seit Regine Hartkopf im Jahr 2011 zur Dombaumeisterin berufen wurde, hegt und pflegt sie die historischen Gemäuer mit Hingabe: "Alte Häuser sind wie alte Menschen, die mit ein bisschen Hilfe wieder selbstständig sein können".

      • Katrin Sass, Schauspielerin

      "Sie ist wie eine Musikbox, steck einen Groschen rein, und sie singt." sagte einmal ein bekannter Drehbuchautor über Schauspielerin Katrin Sass. Spätestens seit ihrer Rolle als Dunja Hausmann in der ARD-Erfolgsserie "Weissensee" konnte man sich von ihrem Sangestalent überzeugen. Schon früh träumte die Charakterdarstellerin davon Schlagersängerin zu werden und Auftritten an der Seite von Frank Schöbel. Stattdessen machte die Mecklenburgerin erst eine Ausbildung als Telefonistin, bevor sie in die Fußstapfen ihrer Mama trat - der Volksschauspielerin Marga Heiden. Die Höhen und Tiefen des Berufs und des Lebens scheint die 62-Jährige hinter sich gelassen zu haben, macht meist nur das wonach ihr ist: Mit Sangeslust und großem Liederrepertoire präsentiert sie jetzt ihr neues musikalisches Programm "So oder so ist das Leben" ab 9.6. im Weimarer Spiegelzelt.

      • Hans-Günther Pölitz, Kabarettist und Chef der Magdeburger "Zwickmühle"

      21 Jahre lang lud der Magdeburger Kabarettist die Hörer von MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt jeden Samstag zum "Pölitz-Frühstück" ein. Daraus sind fünf Bücher entstanden, der neueste Bericht aus der Politik-Manege ist soeben erschienen. Darin geht es vor allem um "Problembären aus dem Staatszirkus". Begonnen hat Pölitz Anfang der 70er Jahre beim Studentenkabarett in Zwickau. Über die Dresdner "Herkuleskeule" und die Magdeburger "Kugelblitze" kam er 1994 zu Dieter Hildebrandts legendärer "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". Seit 1996 betreibt Pölitz sein eigenes Kabarett, die "Magdeburger Zwickmühle". Von dort sendete der MDR zehn Jahre lang die Satiresendung "Die 3 von der Zankstelle".

      • Prof. Jörg Junhold, Leipziger Zoodirektor

      Die Zukunft ist in Leipzig zu besichtigen. Jedenfalls, wenn es um die Unterbringung wilder Tiere in Zoologischen Gärten geht. Dr. Jörg Junhold trat vor 21 Jahren als jüngster Zoodirektor Deutschlands an, um in Leipzig den "Zoo der Zukunft" zu gestalten. Inzwischen ist der promovierte Tierarzt der wohl dienstälteste Direktor im Land, und hat seinen Vertrag gleich noch einmal um sechs Jahre verlängert. Schließlich sollen noch weitere Großprojekte folgen. Großer Star der derzeitigen Folgen von "Elefant, Tiger & Co." ist der kleine Minifant, dessen Name noch gesucht wird.

      • Silvio Heinevetter, Handball-Torwart

      Er ist unser Thüringer im Tor der Handballnationalmannschaft: Silvio Heinevetter ist nicht nur einer der besten, sondern auch einer der schillerndsten Figuren im Deutschen Handball. Geboren in Bad Langensalza, mit 16 auf das Sportgymnasium in Leipzig, feierte Silvio Heinevetter seine ersten internationalen Erfolge beim SC Magdeburg. Seine ausgefallene Technik zwischen den Pfosten und seine emotionalen Ausbrüche auf dem Platz sind schon fast zu seinem Markenzeichen geworden. Derzeit schlägt sein im April für 2020 angekündigter Wechsel von den Füchsen Berlin zu MT Melsungen große Wellen. Nicht zuletzt weil seine Lebenspartnerin, Schauspielerin und Ex-Tatort-Kommissarin Simone Thomalla mitmischte.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 24.05.19
      22:00 - 23:58 Uhr (118 Min.)
      118 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2019