• 15.11.2018
      12:30 Uhr
      Marga Engel schlägt zurück Fernsehfilm Deutschland 2001 - ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“ | MDR FERNSEHEN
       

      Marga Engel, Köchin in einem bayerischen Landgasthof, hat sich von geerbtem Geld ein Häuschen bauen lassen. Doch das Richtfest endet in einer Katastrophe: Marga ist von dem betrügerischen Bauunternehmen Ohrmann um ihr Haus gebracht worden. Aber eine wie siel gibt nicht auf. Marga kündigt ihren Job und fährt nach Leipzig, dem Sitz des Unternehmens. Mit viel Humor, großem Gerechtigkeitssinn, einer Portion Raffinesse und heiligem Zorn kämpft sie für das Recht und bringt damit einen ganzen Konzern ins Wanken.

      Donnerstag, 15.11.18
      12:30 - 14:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Marga Engel, Köchin in einem bayerischen Landgasthof, hat sich von geerbtem Geld ein Häuschen bauen lassen. Doch das Richtfest endet in einer Katastrophe: Marga ist von dem betrügerischen Bauunternehmen Ohrmann um ihr Haus gebracht worden. Aber eine wie siel gibt nicht auf. Marga kündigt ihren Job und fährt nach Leipzig, dem Sitz des Unternehmens. Mit viel Humor, großem Gerechtigkeitssinn, einer Portion Raffinesse und heiligem Zorn kämpft sie für das Recht und bringt damit einen ganzen Konzern ins Wanken.

       

      Stab und Besetzung

      Marga Engel Marianne Sägebrecht
      Ohrmann   Gunter Berger
      Nele Ebeling Claudia Messner
      Olga   Ina Paule Klink
      Dr. Henning Gössel Michael Gwisdek
      Dr. Schöller Matthias Zahlbaum
      Regie Helmut Metzger
      Musik Stefan Traub
      Kamera Helge Peyker
      Drehbuch Knut Boeser

      "Köchin übernimmt Ohrmann-Konzern", "Marga - der Engel von Leipzig" - so die reißerischen Schlagzeilen der Presse. Was war passiert? Marga Engel, Köchin in einem bayerischen Landgasthof, hat sich von geerbtem Geld ein Häuschen bauen lassen. Doch das Richtfest endet in einer Katastrophe. Marga ist von dem betrügerischen Bauunternehmen Ohrmann um ihr Haus gebracht worden. Aber eine wie Marga Engel gibt nicht auf. Sie kündigt ihren Job und fährt nach Leipzig, dem Sitz des Unternehmens. Zunächst etwas naiv, verlangt sie den Chef zu sprechen und wird natürlich flugs von einem arroganten Ekelpaket, von dem Marga annimmt, es sei Ohrmann, vor die Tür gesetzt.
      Während Marga nun an der Strategie ihrer weiteren Vorgehensweise bastelt, kommt ihr der Zufall zu Hilfe. Sie sucht auf dem Arbeitsamt eine Stelle und eine gewisse Nele Ebeling sucht dort dringend eine versierte Köchin und Haushälterin. Zum noblen Haushalt gehören ein Marga sehr sympathischer Hausherr sowie die aufgeschlossene Tochter Olga, die Jura studiert. Großzügig überlässt ihr der Hausherr seinen nagelneuen BMW für ihre Einkäufe fürs abendliche Geschäftsessen. Das bringt ihr zwar Aufregung und Ärger ein, aber auch die Bekanntschaft mit dem sympathischen Anwalt Dr. Henning Gössel.
      Der ersten Aufregung folgt am Abend eine zweite. Geschockt muss Marga feststellen, dass der ihr so sympathische Hausherr kein Geringerer als der Betrüger Ohrmann und Ebeling lediglich der Mädchenname seiner Frau ist. Olga, der sich Marga völlig durcheinander anvertraut, gibt ihrem Vorhaben, sich Recht und Haus zu erstreiten, keine Chance, will sie aber dennoch juristisch beraten. Auch in Gössel, einem Leidensgenossen, findet Marga einen treuen Verbündeten. Mit viel Humor, großem Gerechtigkeitssinn, einer Portion Raffinesse und heiligem Zorn kämpft sie, von Gössel fachmännisch unterstützt, für das Recht und bringt damit einen ganzen Konzern ins Wanken. Ohrmann zeigt sich selbst an und geht für eine von Marga als angemessen bestimmte Zeit ins Gefängnis. Sie selbst nimmt als Ohrmanns langer Arm das Firmen-Ruder in die Hand und weist dessen raffgierigen Partner clever in die Schranken. Natürlich bekommt sie ihr Haus, nunmehr in Sachsen, und darüber hinaus noch etwas mehr.

      ___

      ARD-Themenwoche 2018 „Gerechtigkeit“

      Gerechtigkeit und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft - darum geht es in der ARD-Themenwoche vom 11. bis 17. November 2018. "Gerechtigkeit ist ein Thema, das alle angeht", so NDR-Intendant Lutz Marmor, dessen Sender in diesem Jahr federführend für die Themenwoche ist. Volker Herres, Programmdirektor des Ersten, erklärt: "Eine Gesellschaft hält nur zusammen, wenn jeder sich in seiner Würde gerecht behandelt fühlt."
      Alle Fernseh- und Radioprogramme sowie die Online-Angebote der ARD beschäftigen sich vielfältig mit dem Thema und laden zur Diskussion ein. Die Genres reichen von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam und spielerisch. Die ARD-Themenwoche gibt es seit 2006 – ihr Ziel ist es, gesellschaftlich relevante Fragen breit und vielfältig aufzunehmen, viele Menschen damit zu erreichen und nachhaltig eine öffentliche, sachliche Diskussion anzustoßen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 15.11.18
      12:30 - 14:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2019