• 25.03.2013
      22:00 Uhr
      45 Min Kleine Bauern - Große Bosse | NDR Fernsehen
       

      Die Themen im Einzelnen:

      • Interessenskonflikte beim "Landvolk"?
      • Landwirtschaft boomt: Doch wer profitiert?
      • Keine Transparenz bei Genfutter
      • Milchbauer musste seine Hoffnungen begraben

      Montag, 25.03.13
      22:00 - 22:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Themen im Einzelnen:

      • Interessenskonflikte beim "Landvolk"?
      • Landwirtschaft boomt: Doch wer profitiert?
      • Keine Transparenz bei Genfutter
      • Milchbauer musste seine Hoffnungen begraben

       
      • Interessenskonflikte beim "Landvolk"?

      Werner Hilse ist ein vielbeschäftigter Mann. Er ist Präsident des niedersächsischen Bauernverbandes, "Landvolk" genannt, und zudem Vizepräsident im bundesdeutschen Bauernverband. Im eigentlichen Beruf betreibt Hilse eine Schweinemast. Das ausschließlich zu machen, fände er aber "irgendwann mal langweilig". Welche weiteren Ämter nimmt Werner Hilse wahr?

      • Landwirtschaft boomt: Doch wer profitiert?

      Immer mehr Mastanlagen und neue riesige Ställe prägen die Landschaft in Norddeutschland. Denn die Landwirtschaft boomt. Allein im ersten Halbjahr 2013 wollen Landwirte 6,7 Milliarden Euro investieren. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Bauernhöfe rasant ab. Im Jahr 2000 gab es noch rund 450.000 Höfe in Deutschland. Jetzt sind es weniger als 300.000. In Niedersachsen sind in den vergangenen zehn Jahren rund 30 Prozent der Höfe vom Markt verschwunden.

      • Keine Transparenz bei Genfutter

      Landwirt Lars Prigge wirft seinen Sauen körniges Futter vor die Schnauzen, die kleinen Ferkel im Stall springen zur Seite. Neben Getreide brauchen Schweine vor allem Eiweiß zum Wachsen. Deshalb ist in dem Futter neben Gerste, Weizen und Mais auch eiweißhaltiges Soja enthalten. Gutes Futter ist dem Landwirt aus Wohlers bei Stade wichtig, denn er mästet seine Ferkel, um sie später als Schlachttiere zu verkaufen. Prigge möchte beim Futter auf Qualität achten, deshalb macht er sich über das Soja in seinem Schweinefutter Gedanken. Es wird nämlich aus gentechnisch veränderten Pflanzen gewonnen.

      • Milchbauer musste seine Hoffnungen begraben

      Seit Generationen waren die Steenkens aus der Nähe von Oldenburg Bauern. Der erste Hof Steenken wurde 1476 gegründet. Vor 15 Jahren erst hat der heutige Bauer, Ernst Steenken, für anderthalb Millionen einen neuen Hof gebaut. Ernst Steenken hatte große Hoffnungen. Doch nun musste der 47-Jährige eine schwere Entscheidung treffen: Der Milchbauer hat aufgehört zu melken, denn er konnte nicht mehr kostendeckend produzieren und war nicht bereit, noch einmal viel zu investieren.

      Wird geladen...
      Montag, 25.03.13
      22:00 - 22:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2022