• 15.08.2012
      17:10 Uhr
      Panda, Gorilla & Co. (159) Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin | NDR Fernsehen
       

      Sommerausflug: Der kleine Spitzmaulnashornbulle Kigoma darf in Begleitung seiner Mutter Maburi die neue Außenanlage kennen lernen. Für beide ungewohntes Terrain, was Maburi mit Nervosität quittiert. Selbst Luzerne-Heu kann ihr den Ausflug nicht schmackhaft machen, und es wird noch ein wenig dauern, bis beide solche Spaziergänge genießen können. Die Dscheladas, auch Blutbrustpaviane genannt, haben Nachwuchs - eine Seltenheit im Tierpark. Ausflüge und Spaziergänge macht das Nachtaffenkind im Nachttierhaus meist am Bauch oder auf dem Rücken des Vaters. Nur noch zum Säugen übernimmt es die Mutter.

      Mittwoch, 15.08.12
      17:10 - 18:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Sommerausflug: Der kleine Spitzmaulnashornbulle Kigoma darf in Begleitung seiner Mutter Maburi die neue Außenanlage kennen lernen. Für beide ungewohntes Terrain, was Maburi mit Nervosität quittiert. Selbst Luzerne-Heu kann ihr den Ausflug nicht schmackhaft machen, und es wird noch ein wenig dauern, bis beide solche Spaziergänge genießen können. Die Dscheladas, auch Blutbrustpaviane genannt, haben Nachwuchs - eine Seltenheit im Tierpark. Ausflüge und Spaziergänge macht das Nachtaffenkind im Nachttierhaus meist am Bauch oder auf dem Rücken des Vaters. Nur noch zum Säugen übernimmt es die Mutter.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Angelika Paetow

      Die Dscheladas, auch Blutbrustpaviane genannt, haben Nachwuchs. Den Namen verdanken sie einem roten, haarlosen Flecken auf der Brust. Die Dscheladas kommen ausschließlich im Hochland von Äthiopien vor und sind somit eine Seltenheit im Tierpark. Der kleine Kigoma darf in Begleitung seiner Mutter Maburi die neue Außenanlage kennen lernen. Für beide ungewohntes Terrain, was Maburi mit Nervosität quittiert. Selbst Luzerne-Heu kann ihr den Ausflug nicht schmackhaft machen, und es wird noch ein wenig dauern, bis beide solche Spaziergänge genießen können.

      Ausflüge und Spaziergänge macht das Nachtaffenkind im Nachttierhaus meist am Bauch oder auf dem Rücken des Vaters. Nur noch zum Säugen übernimmt es die Mutter. Dies ist die für Nachtaffen typische Versorgungsstrategie. Durch gemeinsame Pflege halten die in Einehe lebenden Nachtaffen die Säuglingssterblichkeit gering.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.08.12
      17:10 - 18:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021