• 13.03.2012
      15:15 Uhr
      Luxus auf dem Meer Die Geschichte der Kreuzfahrt | NDR Fernsehen
       

      Das Autorenduo Reinhard Joksch und Annette Sander nimmt die Zuschauer mit auf eine klassische Nordlandreise und macht dabei eine spannende und vergnügliche Zeitreise durch 120 Jahre Kreuzfahrtgeschichte.

      Dienstag, 13.03.12
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Das Autorenduo Reinhard Joksch und Annette Sander nimmt die Zuschauer mit auf eine klassische Nordlandreise und macht dabei eine spannende und vergnügliche Zeitreise durch 120 Jahre Kreuzfahrtgeschichte.

       

      2011 feiert die Kreuzfahrt 120-jähriges Jubiläum. Die Kreuzfahrt-Industrie boomt, sie ist die Wachstumsbranche im Tourismus. Nicht einmal die Weltwirtschaftskrise hat den Trend zum Luxus auf dem Meer gebremst. Jährlich machen fast 15 Millionen Menschen weltweit Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Von Event bis Erholung, von Kitsch bis Klassik. Für jeden Geschmack, fast jeden Geldbeutel, jede Jahreszeit findet sich die passende Kreuzfahrt.

      Grund genug für eine Rückschau auf die Anfänge. 57 Tage, elf Stunden und drei Minuten - so lange dauerte die erste Luxuskreuzfahrt der Geschichte, und sie begründete eine Industrie. Was kaum jemand weiß: Die Luxus-Kreuzfahrt ist eine deutsche Erfindung. Eine Erfindung, die den Seefahrttourismus wie keine andere geprägt hat. 1891 hieß es zum ersten Mal "Leinen los" für eine Vergnügungsreise zur See. Schon die erste Kreuzfahrt auf der "Augusta Victoria" war ein wirtschaftlicher Erfolg. Fortan liegen Kreuzfahrten im Trend.

      Es ist ein Verdienst dieser ersten Reise, dass es mit dem Hochseetourismus Made in Germany in den folgenden Jahren steil bergauf geht. Ein jähes Ende dieses Aufstiegs kommt mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs 1914. In den Folgejahren gibt es keine Kreuzfahrten. Die hohen Reparationen nach Kriegsende und die harten Bedingungen des Versailler Vertrages zwingen die deutschen Reeder in die Knie. Dennoch gelingt den deutschen Reedereien das Unglaubliche: Innerhalb kurzer Zeit erobern sie sich ihre Spitzenposition zurück. In den folgenden 20er- und 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts gehören deutsche Luxuskreuzfahrten zu den besten der Welt. Besonders reiche Amerikaner lieben die "German Gemütlichkeit" gepaart mit dem deutschen Perfektionismus. Selbst während des Naziregimes reisen vor allem internationale Passagiere auf deutschen Schiffen. Besonders beliebt sind Luxusfahrten in die Karibik.

      Mit dem Einmarsch auf Polen und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs ist es mit den Luxusfahrten schlagartig vorbei. Die Passagierschiffe werden zu Lazaretts oder Fluchtschiffen, die meisten werden zerstört. Der Albtraum des Ersten Weltkriegs wiederholt sich: Die Situation nach 1945 ist verheerend. Reeder ohne Schiffe - die deutsche Flotte liegt größtenteils auf dem Grunde der Meere. Aber auch nach 1945 gelingt es deutschen Reedern, ins Kreuzfahrtgeschäft zurückzukehren. Die Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg bis heute beleuchtet der zweite Teil der Dokumentation.

      Wird geladen...
      Dienstag, 13.03.12
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.09.2021