• 14.06.2018
      01:15 Uhr
      Weltbilder Moderation: Julia-Niharika Sen | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Singapur: der Trump-Kim-Gipfel
      • Südkorea: die Flüchtlinge aus Nordkorea
      • Sri Lanka: Gewalt zwischen Muslimen und Buddhisten
      • Peru: Trainerin mit 92
      • Island: Licht und Schatten des Fußballwunders

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 14.06.18
      01:15 - 01:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 01:45

      Themen:

      • Singapur: der Trump-Kim-Gipfel
      • Südkorea: die Flüchtlinge aus Nordkorea
      • Sri Lanka: Gewalt zwischen Muslimen und Buddhisten
      • Peru: Trainerin mit 92
      • Island: Licht und Schatten des Fußballwunders

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Stefanie Röhrig
      Moderation Julia-Niharika Sen
      Redaktionelle Leitung Christiane Justus
      Redaktion Nicole Bölhoff
      Daniel Satra
      • Singapur: der Trump-Kim-Gipfel

      Nukleare Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel? Ein Friedensvertrag? Es könnten historische Entscheidungen fallen, wenn sich US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Singapur treffen. Ohnehin markiert der Gipfel zwischen den beiden, die sich vor nicht allzu langer Zeit noch gegenseitig beleidigt haben, eine enorme Zäsur: das erste Treffen in der Geschichte beider Nationen. Selbst wenn es nicht den ganz großen Durchbruch geben sollte: Die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen wäre ein großer Schritt mit dem beide, US-Präsident Trump und Kim Jong Un, einen sowohl außenpolitischen als auch persönlichen Erfolg verbuchen könnten.

      • Südkorea: die Flüchtlinge aus Nordkorea

      Sie haben ihr Leben aufs Spiel gesetzt, sind geflohen aus der Diktatur in Nordkorea. Sie wollten in Freiheit leben im wohlhabenden Süden. Doch für viele Nordkoreaner endet die gefährliche Flucht ins gelobte Land, bei der sie alles zurücklassen mussten, traumatisch. Ausgrenzung, sozialer Abstieg, Vereinsamung. So erging es auch Frau Lee. Im Norden arbeitete sie auf einer Landwirtschaftskolchose, heute schuftet sie im Süden für einen geringen Lohn in einer Kosmetikfabrik. Sie tut sich schwer damit, ein neues Leben anzufangen. Dass sie ihre sechs Geschwister im Norden vermisst, traut sie sich kaum zu sagen. Alles für ihre eigenen Kinder, damit sie später mal auf der Sonnenseite stehen.

      • Sri Lanka: Gewalt zwischen Muslimen und Buddhisten

      Brandanschläge auf Moscheen, der Mord an einem Buddhisten: Gewalt wird mit Gegengewalt beantwortet. Ein offenbar lange schwelender Konflikt zwischen Muslimen und Buddhisten auf Sri Lanka ist in jüngster Vergangenheit eskaliert. Und oft sind es dubiose Postings und Kampagnen in den sozialen Netzwerken, die Hass und Vorurteile schüren. Und schuld sind immer die anderen. Immerhin, viele Betroffene wünschen sich ein Ende der Gewalt, plädieren für ein friedliches Miteinander. So wie früher.

      • Peru: Trainerin mit 92

      Eigentlich heißt sie Maria, aber alle in ihrem Viertel nennen sie respektvoll "La Vieja", die Alte. Wenn die 92-Jährige ihre weiße Kappe aufsetzt und die rote Trillerpfeife umhängt, stehen die Jungs stramm. Fußball ist ihr Leben, seit 44 Jahren trainiert sie ehrenamtlich junge Kicker in einem Arbeitervorort von Lima, hat mit ihren Teams an die 50 Pokale gewonnen. Viermal die Woche steht sie mit den Kindern auf dem Platz, legendär ist ihr ungetrübter Blick für Talente. So schauen auch die Scouts der großen Fußballclubs regelmäßig auf dem Bolzplatz vorbei. Und für manche ihrer jungen Schützlinge ist "La Vieja" auch Ersatzmama, streng aber herzlich.

      • Island: Licht und Schatten des Fußballwunders

      Es war wie im Märchen: Die Fußball-Zwergennation Island trat bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren wie ein Champion auf. Nun haben es die Männer aus dem hohen Norden auch zur FIFA Fußball-WM geschafft. Ein Land im Fußballrausch. Eine Folge: Immer mehr Touristen kommen auf die Insel, der Wohlstand wächst. Doch hinter der glitzernden Fassade sieht es ganz anders aus. Denn nicht allen hier geht es gut. In der Hauptstadt Reykjavik leben immer mehr Menschen auf der Straße, weil sie sich die horrenden Mieten nicht mehr leisten können. Obdachlosenheime werden zum Treffpunkt für diejenigen, die nicht Teil des isländischen Fußballmärchens sind.

      Die Weltbilder blicken Woche für Woche bis zum Horizont und weiter. Sie erzählen die wichtigen Geschichten aus dem Ausland: bildstark und informativ. Julia-Niharika Sen zeigt zusammen mit den ARD-Korrespondenten weltweit den Alltag der Menschen im nahen und fernen Ausland: in packenden Reportagen, spannenden Geschichten und berührenden Porträts.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 14.06.18
      01:15 - 01:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 01:45

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.08.2018