• 08.09.2010
      03:45 Uhr
      Nordmagazin Regionale Nachrichten, aktuelle Themen | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Finanzlage in Mecklenburg-Vorpommern
      • Klar und deutlich: Heimatlich wird es heute in Hamburg
      • Lesung: Peter Wawerzinek in Rostock
      • Druckprüfung: Wie dicht ist die Opal-Gasleitung?
      • Porträt: "Single-Fotografin"

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 08.09.10
      03:45 - 04:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Finanzlage in Mecklenburg-Vorpommern
      • Klar und deutlich: Heimatlich wird es heute in Hamburg
      • Lesung: Peter Wawerzinek in Rostock
      • Druckprüfung: Wie dicht ist die Opal-Gasleitung?
      • Porträt: "Single-Fotografin"

       
      • Finanzlage in Mecklenburg-Vorpommern

      Mecklenburg Vorpommern ist von der globalen Finanzkrise nicht gar so hart betroffen, wie Bundesländer, die deutlich mehr industrielle Standorte haben. Auch konnte das Land in der Vergangenheit Geld zurückstellen, von dem es jetzt zehren kann. Trotzdem sieht es auch in Mecklenburg Vorpommern nicht mehr so rosig aus, wie früher. die aktuelle Lage wird heute von der Finanzministerin bekannt gegeben.

      • Klar und deutlich:

      Heimatlich wird es heute in Hamburg. Bereits zum dritten Mal will die Imageagentur MV4you Mecklenburger und Vorpommern in der Fremde zur Heimkehr überreden. Im Gepäck hat sie 13 Unternehmen aus unserem Land, die händeringend Fachpersonal suchen. Sieht doch also ganz gut aus. Es gibt Jobs und es gibt durch geburtenschwache Jahrgänge weniger Schulabgänger. Trotzdem suchen junge Frauen und Männer ihre Zukunft außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern. Niemand muss hierbleiben, aber warum kommt keiner zurück? Diese Frage wollen wir heute mit Ihnen diskutieren.

      • Peter Wawerzinek zu Gast im Literaturcafé

      Der diesjährige Ingeborg-Bachmann-Preisträger Peter Wawerzinek liest aus seinem neuen Buch "Rabenliebe" in der anderen Buchhandlung in Rostock.
      "Das bist Du ja!" sagt die Mutter lakonisch, als der verlassene Sohn nach fünfzig Jahren plötzlich vor der Tür steht. Keine Freude, kein Erschrecken, keine Gefühle. Es wird das einzige Zusammentreffen sein. "Rabenliebe" ist die Geschichte einer gestohlenen Kindheit und die Lebensgeschichte des Autors. 1956 verlässt die Mutter den zweijährigen Peter mit seiner kleinen Schwester in der Rostocker Wohnung. Verwahrlost und halb verhungert in dieser Wohnung entdeckt, kommen die Kinder ins Heim. Eine mehr als zehnjährige Odyssee an der Ostseeküste beginnt.
      Dieses unsägliche, eigene Schicksal beschreibt Wawerzinek hart und direkt, doch verfällt immer wieder in träumerische, poetische Sprache. Die Kritiker sind sich einig: Es gibt in diesem Spätsommer kein vergleichbares Buch auf dem Büchermarkt, kein anderes literarisches Werk, das so an die Nieren geht, so unerträglich offen und so grandios ist.

      • Druckprüfung

      100 km Opalleitung liegt in Mecklenburg Vorpommern unter der Erde. In dieser Woche haben die Druckprüfungen der Pipeline begonnen. Gas Pipelines können platzen, das haben Unfälle in der Vergangenheit in Russland, Alaska aber auch in Deutschland gezeigt. Besonders gefährdet sind Biegungen und Längsschweißnähte.

      • Porträt: "Single-Fotografin"

      Seit 1990 haben 1,5 Millionen Menschen den Osten Deutschlands verlassen. Die Gründe sind vielfältig: eine Lehrstelle, ein neuer Job, die Liebe.
      Es sind vor allem junge Menschen und es sind doppelt soviele Frauen wie Männer. Studien belegen, dass in manchen Gegenden die Frauen knapp werden - auf 100 Männer kommen da gerade mal 65 Frauen. Die Fotografin Gesche Jäger hat die "zurück gebliebenen Herren" portraitiert.
      Das Buch mit den Fotos heisst "Was tun" - von Gesche Jäger und ist im Handel erhältlich.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 08.09.10
      03:45 - 04:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.09.2021