• 21.02.2010
      00:00 Uhr
      Unter vollen Segeln Mit der "Gorch Fock" über den Atlantik - "Unter vollen Segeln - die Nacht der Segelschiffe" | NDR Fernsehen
       

      Das schönste Stück der Deutschen Marine, das Segelschulschiff "Gorch Fock" ist als Ausbildungsplatz einzigartig, als Kriegsschiff unbrauchbar und als schwimmender Botschafter der Bundesrepublik ein Glanzstück. Ein Besuch unter vollen Segeln.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.02.10
      00:00 - 01:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

      Das schönste Stück der Deutschen Marine, das Segelschulschiff "Gorch Fock" ist als Ausbildungsplatz einzigartig, als Kriegsschiff unbrauchbar und als schwimmender Botschafter der Bundesrepublik ein Glanzstück. Ein Besuch unter vollen Segeln.

       

      Deutschland pflegte als letzte Nation die jahrhundertelange Tradition der Schifffahrt unter Segeln. Mit dem tragischen Untergang der Viermastbark "Pamir" im Herbst 1957 schien diese Ära beendet zu sein. Doch nur ein Jahr später stellte die damals junge Deutsche Bundesmarine ein neues Segelschulschiff in Dienst, die "Gorch Fock". Das Projekt war umstritten. Nach der "Pamir"-Tragödie wurde in Parlament und Öffentlichkeit die Frage nach der Sicherheit großer Segelschiffe gestellt. Heute ist das kein Thema mehr. Die Marine rekrutiert ihre Seeoffiziere nach der Ausbildung auf diesem Schiff, und selbst wenn die "Gorch Fock" sich nicht dafür eignet, von ihr aus im Ernstfall auch nur einen einzigen Schuss abzufeuern, hat sie sich für die Bundeswehr längst bezahlt gemacht. Für die Politik übrigens ebenso, denn wo immer das Schiff in einen Hafen einläuft, ist es der wohl attraktivste Botschafter Deutschlands. Seemännisch liefert der Segler eine Erfolgsstory. Er gehört zu den schnellsten und am härtesten gesegelten Windjammern. Wenn das Schiff bei spektakulären Großseglerregatten einmal nicht den ersten Platz belegt, liegt sie doch immer im Feld der ersten Zieldurchgänge. Der Film begleitet die "Gorch Fock" auf einer Ausbildungsreise über den Atlantik, bei der sie die Großseglerregatta "Sail 2000" gewinnt. Er hält Rückschau auf den Bau der "Gorch Fock" und das Schicksal ihrer vier Schwesterschiffe, die in den 30er-Jahren in Hamburg vom Stapel liefen. Die Dokumentation folgt der Geschichte des Windjammers von der Kiellegung bis zu ihrem Auftritt bei der "EXPO am Meer" in Wilhelmshaven, wo sie ihr Schwesterschiff trifft, die ukrainische "Towarischtsch", die 1933 als erste "Gorch Fock" in Dienst gestellt wurde.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 21.02.10
      00:00 - 01:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2019