• 13.02.2018
      20:15 Uhr
      Visite Moderation: Vera Cordes | NDR Fernsehen
       

      Geplante Themen u.a.:

      • Intervallfasten: Erstaunliche Erfolge
      • Schulterschmerzen: Wie eine OP vermieden werden kann
      • Hoher Puls: Risiko für Herzinfarkt steigt
      • Was hilft bei Muskelkater?
      • Pflanzliche Mittel gegen Erkältung

      Dienstag, 13.02.18
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Geplante Themen u.a.:

      • Intervallfasten: Erstaunliche Erfolge
      • Schulterschmerzen: Wie eine OP vermieden werden kann
      • Hoher Puls: Risiko für Herzinfarkt steigt
      • Was hilft bei Muskelkater?
      • Pflanzliche Mittel gegen Erkältung

       
      • Intervallfasten: Erstaunliche Erfolge

      Schon seit Urzeiten ist der menschliche Stoffwechsel auf Fastenzeiten gepolt. Deshalb ist Kurzzeitfasten bis heute ideal, um Gewicht zu verlieren bzw. sein Gewicht zu halten. Beim Fasten kommt es zu heilsamen biochemischen Veränderungen im Körper wie einem verbesserten Zucker- und Fettstoffwechsel. Je nach Bedürfnis kann man beim Intervallfasten zwischen täglichen Essenspausen oder ganzen Fastentagen wählen, zum Beispiel zwölf Stunden im Schlaf pausieren, eine Mahlzeit am Tag ausfallen lassen oder fünf Tage in der Woche normal essen und zwei Tage nichts. So lernt der Stoffwechsel, von seinen Reserven zu leben. In der restlichen Zeit isst man in Maßen, worauf man Lust hat. Studien haben gezeigt, dass Intervallfasten auch vor Diabetes Typ 2 und anderen Erkrankungen schützen kann. Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden.

      • Schulterschmerzen: Wie eine OP vermieden werden kann

      Chronische Schulterschmerzen bis hin zur steifen Schulter können Folgen von Entzündungen, Verschleiß oder Verletzungen sein. Auch eine eingeengte Schulter, Impingement genannt, oder auch Probleme in der Rotatorenmanschette können starke Schmerzen verursachen. Mit einer guten Diagnostik und gezielter Therapie ist es in vielen Fällen möglich, eine Operation zu vermeiden. Doch dafür braucht man Geduld und die Mitarbeit des betroffenen Patienten, denn oft dauert es Wochen oder Monate, bis die Schulterschmerzen weg sind. In welchen Fällen aber muss trotzdem operiert werden? Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden.

      • Pflanzliche Mittel gegen Erkältung

      Gegen die Symptome eines grippalen Infekts empfehlen viele Ärzte pflanzliche Mittel. Bei frühzeitigem Einsatz können sie die Dauer der Erkältung verkürzen und typische Beschwerden wie Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen lindern. Denn Pflanzen enthalten viele Wirkstoffe, die gegen Bakterien und Viren wirken und das Immunsystem stärken. Die heilsamen Substanzen befinden sich je nach Pflanze in den Blüten, Wurzeln, Blättern oder Beeren.

      Visite informiert jeden Dienstag über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit - aus Klinik, Praxis und Forschung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.08.2018