• 07.01.2018
      16:30 Uhr
      Sass: So isst der Norden Graupenspezialitäten aus der Oberahmer Peldemühle | NDR Fernsehen
       

      Zum Start der neuen Staffel ist Rainer Sass mit seiner mobilen Küche in Neustadtgödens. Mit Hobbymüller Dietmar Weiß kocht Rainer Sass ein raffiniertes Graupengemüse. Dazu gibt es noch einen gebratenen Hühnerspieß mit Ananas, Paprika und Zwiebeln. Außerdem gibt es noch einen Eintopf und gebratene Hühnerleber mit Ingwer und frischen Gartenkräutern.

      Sonntag, 07.01.18
      16:30 - 17:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Zum Start der neuen Staffel ist Rainer Sass mit seiner mobilen Küche in Neustadtgödens. Mit Hobbymüller Dietmar Weiß kocht Rainer Sass ein raffiniertes Graupengemüse. Dazu gibt es noch einen gebratenen Hühnerspieß mit Ananas, Paprika und Zwiebeln. Außerdem gibt es noch einen Eintopf und gebratene Hühnerleber mit Ingwer und frischen Gartenkräutern.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Florian Kruck
      Autor Florian Kruck
      Moderation Rainer Sass
      Redaktion Matthias Latzel

      Zum Start der neuen Staffel "Sass: So isst der Norden" ist Rainer Sass mit seiner mobilen Küche in Neustadtgödens. Der kleine Ort bei Wilhelmshaven wurde bereits mehrmals zum schönsten Dorf Frieslands gekürt.

      Unter den vielen Sehenswürdigkeiten befindet sich im Ort auch eine historische Windmühle. Seit ihrer Renovierung vor 13 Jahren werden hier neben Mehl auch Graupen hergestellt. Das Getreideerzeugnis aus Gerste war lange Zeit ein bei vielen Leuten unbeliebter Bestandteil von deftigen Suppen und Eintöpfen. Doch seit Hausmannskost und Omas Küche wieder in sind, erleben die Graupen bei Feinschmeckern und in der Sterneküche eine kulinarische Renaissance.

      Auch Rainer Sass hat die Graupen als Delikatesse für sich entdeckt. Im Garten der Oberahmer Peldemühle baut er seine mobile Küche auf und kocht zunächst mit Hobbymüller Dietmar Weiß ein raffiniertes Graupengemüse. Die polierten Gerstenkörner werden bei der Zubereitung wie ein italienisches Risotto gegart. Dadurch behalten die Graupen nicht nur ihre Form, sondern auch ihren pikanten und nussigen Eigengeschmack. Dazu serviert der NDR Chefkoch noch einen gebratenen Hühnerspieß mit Ananas, Paprika und Zwiebeln.

      Zu Gast an der mobilen Küche ist zudem noch Ursula Albers. Die Besitzerin der Mühle ist Expertin für Graupenrezepte. Sie zeigt Rainer Sass, wie man aus dem Getreide mit Weißkohl, Salbei und Rosinen einen raffinierten Eintopf zubereitet. Dazu wird noch gebratene Hühnerleber mit Ingwer und frischen Gartenkräutern gereicht.

      Wird geladen...
      Sonntag, 07.01.18
      16:30 - 17:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.09.2021