• 27.04.2021
      18:15 Uhr
      Die Nordreportage: Zwischen Flaschenlamm und Youtube NDR Fernsehen
       

      Jungschäfer Henning Hecker betreibt in vierter Generation eine Deichschäferei in Nordfriesland. Im Frühjahr ist Lammzeit, dann werden über 1600 Lämmer geboren, und der Schäfer hat alle Hände voll zu tun. Doch er nimmt sich die Zeit, Menschen wieder für Lammfleisch zu begeistern und Einblicke in seine Arbeit zu verschaffen. Deswegen betreibt er sogar seinen eigenen erfolgreichen YouTube-Kanal "Hof Kolmannskuppe".

      Dienstag, 27.04.21
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Jungschäfer Henning Hecker betreibt in vierter Generation eine Deichschäferei in Nordfriesland. Im Frühjahr ist Lammzeit, dann werden über 1600 Lämmer geboren, und der Schäfer hat alle Hände voll zu tun. Doch er nimmt sich die Zeit, Menschen wieder für Lammfleisch zu begeistern und Einblicke in seine Arbeit zu verschaffen. Deswegen betreibt er sogar seinen eigenen erfolgreichen YouTube-Kanal "Hof Kolmannskuppe".

       

      Stab und Besetzung

      Autor Laura Zimmermann
      Produktion Virginia Maassen
      Redaktion Sven Nielsen

      Es weht ein frischer Wind in der traditionsreichen Deichschäferei Kolmannskuppe in Nordfriesland: Henning Hecker (31) hat den Hof seines Vaters Wilhelm Hecker (59) übernommen und betreibt ihn nun in der vierten Generation.

      Der Nachwuchsschäfer hat Agrarwirtschaft studiert und modernisiert gerade den Betrieb mit 1200 Schafen. Als eine der ersten Deichschäfereien führt er ein technisches Datenerfassungssystem ein, um effizienter mit den Tieren zu arbeiten. Außerdem will er Menschen wieder für Lammfleisch begeistern und Einblicke in seine Arbeit verschaffen. Deswegen betreibt er sogar seinen eigenen YouTube-Kanal Hof Kolmannskuppe. Ein Deichvlog mit knapp 2000 Abonnenten.

      Im Frühjahr ist Osterzeit auch Lammzeit: Wenn von März bis Mai der Nachwuchs kommt, muss die ganze Familie mit anpacken. Bei über 1600 Geburten teilen sich Henning und sein Vater Wilhelm den Tag in schweißtreibende Zwölf-Stunden-Schichten auf. Einer muss immer die Geburten kontrollieren und auch mal Hand anlegen, wenn eine Geburt nicht nach Plan verläuft. In den Einzelboxen macht der Nachwuchs seine ersten Gehversuche. Femke Andresen, Hennings Lebensgefährtin und ehemalige Lammkönigin Nordfrieslands, kümmert sich um die zwei Sprösslinge der eigenen Familie.

      Der junge Schäfer hat Angst vor dem Wolf, der schon in Dithmarschen angekommen ist. Viel größer ist jedoch die Konkurrenz aus der Luft: Gänse sind die größte Herausforderung für Henning Hecker. Sie kommen in Schwärmen, fressen den besten Aufwuchs weg und bereiten Ackerbauern an der ganzen Nordseeküste Probleme.

      Im März beginnt die Deichzeit für die Schafe. Henning Hecker bringt die Herde vom Stall zum grünen Deich und ins Vorland an der Nordsee. Dort grasen sie bis November und halten die Deiche instand. Deichschäferei ist unerlässlich für den Küstenschutz Norddeutschlands, die Schafe halten die Grasnarbe kurz und treten den Boden fest.

      Im November kommen die Tiere ins schleswig-holsteinische Binnenland auf die Flächen von konventionellen Milchviehbetrieben für die Nachweide.

      Im Spagat zwischen Tradition und Innovation genießt der Schäfer die Zeit mit seiner Familie und tüftelt schon an weiteren Plänen für die Zukunft. Bald soll ein Hofladen dazukommen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 27.04.21
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.07.2021