• 18.04.2021
      01:35 Uhr
      Typisch! Der mobile Hausmeister von Emden Film von Svenja Harks | NDR Fernsehen
       

      Ein verstopfter Abfluss oder Schrottentsorgung: Sebastian Bormann ist der mobile Hausmeister von Emden. Er kommt immer dann, wenn andere Hilfe brauchen. Der 34-Jährige hat sich in der größten Stadt Ostfrieslands einen gut gehenden Hausmeisterservice mit einer breiten Palette an Dienstleistungen aufgebaut. Der Weg zum Erfolg war allerdings lang. Auch davon erzählt dieses Porträt über einen Wahl-Ostfriesen, der sich nicht unterkriegen lässt und mit viel Tatendrang und Leidenschaft seinen Weg geht.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 18.04.21
      01:35 - 02:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 01:50

      Ein verstopfter Abfluss oder Schrottentsorgung: Sebastian Bormann ist der mobile Hausmeister von Emden. Er kommt immer dann, wenn andere Hilfe brauchen. Der 34-Jährige hat sich in der größten Stadt Ostfrieslands einen gut gehenden Hausmeisterservice mit einer breiten Palette an Dienstleistungen aufgebaut. Der Weg zum Erfolg war allerdings lang. Auch davon erzählt dieses Porträt über einen Wahl-Ostfriesen, der sich nicht unterkriegen lässt und mit viel Tatendrang und Leidenschaft seinen Weg geht.

       

      Ein verstopfter Abfluss oder Schrottentsorgung: Sebastian Bormann ist der mobile Hausmeister von Emden. Er kommt immer dann, wenn andere Hilfe brauchen.
      Der 34-Jährige hat sich in der größten Stadt Ostfrieslands einen gut gehenden Hausmeisterservice mit einer breiten Palette an Dienstleistungen aufgebaut. Was ihn bei seinen Einsätzen rund um Haus und Garten erwartet, weiß er vorher oft nicht. Deshalb ist bei ihm viel Improvisationstalent und Fachwissen gefragt.
      Eigentlich kommt Sebo, so nennt er sich, seine Firma heißt SeBo, aus dem Garten- und Landschaftsbau. Aber mit seinem handwerklichen Geschick, seiner Ehrlichkeit und seinen vielen Heimwerker- und Gartentipps, die er bei seinen Besuchen gratis weitergibt, ist er für viele Kundinnen und Kunden unentbehrlich geworden.
      In Emden ist Sebo fast schon stadtbekannt. Aber dass er eine bewegte und nicht immer leichte Vergangenheit hat, wissen die wenigsten Menschen. Sebastian kommt gebürtig aus Wolfenbüttel, hat lange in Schöningen gelebt und verließ die Stadt mit Anfang 20. Erst tingelte er durch Europa, später landete er in Hamburg. Dort geriet er in eine Krise und lebte sogar auf der Straße. Nur mit einer Gitarre kam Sebo nach Emden, er hatte keine Arbeit, kein Geld, keine Freunde. All das hat er sich in den letzten zehn Jahren aufgebaut.
      In Emden gibt es viel Konkurrenz in der Branche, deshalb braucht Sebo immer neue Ideen, um seine Firma am Laufen zu halten. Neuester Geschäftszweig: Dienstleistungen mit dem Boot. Emden hat viele Kanäle und Wassergrundstücke ohne direkten Zugang zur Straße. Baumüll und Gartenabfälle müssen oftmals durchs Haus transportiert werden. Per Boot ginge der Abtransport einfacher. Davon will er jetzt die Anwohnerinnen und Anwohner am Wasser überzeugen.
      Das Porträt aus der Reihe "Typisch!" begleitet den Wahlostfriesen, der sich nicht unterkriegen lässt und mit viel Tatendrang und Leidenschaft seinen Weg geht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 18.04.21
      01:35 - 02:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 01:50

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.06.2021