• 12.04.2021
      10:00 Uhr
      Schleswig-Holstein Magazin Moderation: Marie-Luise Bram | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Tauchgang zu Kriegsschiff in der Nordsee vor Helgoland
      • Vor der Wiedereröffnung: Vorbereitungen der Gastroszene
      • Verteidigung der Spitzenposition: Flensburg-Handewitt spielt gegen Leipzig
      • Paarungszeit: über die blauen Frösche auf der Balz
      • Traditionspflege: Bismarck-Stammtisch in Lübeck feiert 150-jähriges Bestehen
      • Vom Suchbild eines Angeliter Künstlers: Wimmelbild über Flensburg
      • Entwicklung der Zeitungslandschaft nach Ende des Zweiten Weltkrieges: unsere Zeitreise

      Montag, 12.04.21
      10:00 - 10:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Tauchgang zu Kriegsschiff in der Nordsee vor Helgoland
      • Vor der Wiedereröffnung: Vorbereitungen der Gastroszene
      • Verteidigung der Spitzenposition: Flensburg-Handewitt spielt gegen Leipzig
      • Paarungszeit: über die blauen Frösche auf der Balz
      • Traditionspflege: Bismarck-Stammtisch in Lübeck feiert 150-jähriges Bestehen
      • Vom Suchbild eines Angeliter Künstlers: Wimmelbild über Flensburg
      • Entwicklung der Zeitungslandschaft nach Ende des Zweiten Weltkrieges: unsere Zeitreise

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Leitung Norbert Lorentzen
      Moderation Marie-Luise Bram
      Gerrit Derkowski
      • Tauchgang zu Kriegsschiff in der Nordsee vor Helgoland

      Am 28. August 1914 kam es zu einem Seegefecht zwischen Engländern und Deutschen vor der Insel Helgoland. Vier Schiffe versanken, mehr als 700 deutsche Soldaten kamen dabei ums Leben. Darunter auch die "SMS Mainz" mit allen sich an Bord befindenden Kampfmitteln. Der Kieler Unterwasserarchäologe Florian Huber hat die Wracks vor einigen Jahren bereits erforscht. Jetzt untersuchen Wissenschaftler unter der Leitung des Deutschen Schifffahrtsmuseums das Wrack speziell in Bezug auf den Kampfstoff, der dort noch am Boden liegt - per Unterwasser-Roboter. Welche Erkenntnisse diese aufwändige Expedition bringen wird?

      • Vor der Wiedereröffnung: Vorbereitungen der Gastroszene

      Mal ein Käffchen und ein Stückchen Kuchen dazu: Diese banalen Dinge runden für viele einen Spaziergang erst ab. Aber das war in den vergangenen Monaten durch den Teillockdown nicht möglich. Die Landesregierung hat nun ihr Versprechen nach einer Perspektive gehalten. So dürfen die Restaurants und Gastronomiebetriebe ab Montag in Schleswig-Holstein zumindest ihren Außenbereich wieder öffnen - ein positives Signal für die Branche. Laut DEHOGA-Landesverband bleiben sie dabei: Die Gastronomie ist kein Infektionstreiber in der Corona-Pandemie. Aber dennoch müssen die Betreiber einiges vorbereiten, besonders in den Badeorten. NDR-Reporterin Verena Sens ist in Dahme und Grömitz (Kreis Ostholstein) unterwegs und fragt nach, ob sie die Wiedereröffnung überhaupt mitmachen.

      Ob Politik oder Wirtschaft, Umwelt oder Kultur - jeden Abend von 19.30 bis 20.00 Uhr erfahren Sie, was sich am Tage in der Region zwischen Nord- und Ostsee ereignet hat.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.06.2021