• 01.03.2021
      10:00 Uhr
      Schleswig-Holstein Magazin Moderation: Gabi Lüeße | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Vor Wiedereröffnung: Wie sich Tierparks und Zoos aufstellen
      • Jugend musiziert: diesmal digitaler Wettbewerb
      • Starke Nachfrage wegen Corona: Boom rund ums Aquarium
      • Laufende Kosten trotz Lockdown: Wie sich Friseure über Wasser halten
      • Blick in die Katakomben: Zeitreise über 100 Jahre Behnhaus in Lübeck
      • Lebensraum Spülsaum: Wanderung am Wattenmeer mal anders

      Montag, 01.03.21
      10:00 - 10:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Vor Wiedereröffnung: Wie sich Tierparks und Zoos aufstellen
      • Jugend musiziert: diesmal digitaler Wettbewerb
      • Starke Nachfrage wegen Corona: Boom rund ums Aquarium
      • Laufende Kosten trotz Lockdown: Wie sich Friseure über Wasser halten
      • Blick in die Katakomben: Zeitreise über 100 Jahre Behnhaus in Lübeck
      • Lebensraum Spülsaum: Wanderung am Wattenmeer mal anders

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Gabi Lüeße
      Henrik Hanses
      Redaktion Eike Lüthje
      Susanne Ohlsen
      Redaktionelle Leitung Norbert Lorentzen
      • Vor Wiedereröffnung: Wie sich Tierparks und Zoos aufstellen

      Die Tierparks im Norden dürfen am Montag wieder ihre Einlass-Tore öffnen. So freuen sich die Betreiber auf viele Schleswig-Holsteiner. Auch für die Tiere ist es wichtig, wieder Besucher zum Interagieren zu haben. Für die Besucher vielleicht ein Zeichen der Normalität. Zudem könnte mit den Einnahmen zumindest ein Teil der aufgelaufenen Kosten gedeckt werden. Aber bis zur Wiedereröffnung gibt es für die Betreiber noch viel zu tun. So müssen die Hygienekonzepte optimiert werden, das Personal auf mögliche Auflagen vorbereitet und Wege, Gebäude und Beete auf Vordermann gebracht werden. Wie sieht es aus im Tierpark Gettorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde)?

      • Jugend musiziert: diesmal digitaler Wettbewerb

      Es ist ein renommierter Wettbewerb: Auch in diesem Jahr wollen es wieder viele Jugendliche ab zwölf Jahren bei "Jugend musiziert" bis in den Bundeswettbewerb schaffen. Nur singen oder spielen die Protagonisten diesmal nicht vor einer Jury. So findet der Wettbewerb digital statt. Viele teilnehmende Mädchen und Jungs kommen aus dem Kreis Segeberg und erhalten von der Kreismusikschule Unterstützung, um ihr Wettbewerbsprogramm professionell aufzeichnen zu lassen. Die Videos gehen dann an die Jury. Cassandra Christensen mit ihrer Querflöte ist eine der Bewerberinnen. Trotz Corona hat sie viel geübt, um die Jury zu überzeugen. Wir waren beim Videodreh in Bad Segeberg dabei.

      Ob Politik oder Wirtschaft, Umwelt oder Kultur - jeden Abend von 19.30 bis 20.00 Uhr erfahren Sie, was sich am Tage in der Region zwischen Nord- und Ostsee ereignet hat.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.08.2021