• 04.02.2021
      22:00 Uhr
      Morden im Norden (83) Vergiss Mein Nicht | NDR Fernsehen
       

      Alexander Hoffmann wird in seinem Haus niedergestochen und tödlich verletzt. Die Umstände lassen vermuten, dass Täter und Opfer sich gekannt haben. Aber Hoffmann lebte seit Jahren zurückgezogen. Seit einiger Zeit hatte er sich den Anonymen Alkoholikern angeschlossen und versuchte, deren Fahrplan zu folgen, um seine Alkoholsucht zu überwinden. Dazu sollte er sich mit allen Menschen versöhnen, denen er in Zeiten seiner Krankheit Schaden zugefügt hatte. Die Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen stoßen auf einen ungeklärten Vermisstenfall. Musste Alexander Hoffmann sterben, um ein altes Verbrechen zu vertuschen?

      Donnerstag, 04.02.21
      22:00 - 22:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Alexander Hoffmann wird in seinem Haus niedergestochen und tödlich verletzt. Die Umstände lassen vermuten, dass Täter und Opfer sich gekannt haben. Aber Hoffmann lebte seit Jahren zurückgezogen. Seit einiger Zeit hatte er sich den Anonymen Alkoholikern angeschlossen und versuchte, deren Fahrplan zu folgen, um seine Alkoholsucht zu überwinden. Dazu sollte er sich mit allen Menschen versöhnen, denen er in Zeiten seiner Krankheit Schaden zugefügt hatte. Die Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen stoßen auf einen ungeklärten Vermisstenfall. Musste Alexander Hoffmann sterben, um ein altes Verbrechen zu vertuschen?

       

      Stab und Besetzung

      Finn Kiesewetter Sven Martinek
      Lars Englen Ingo Naujoks
      Nina Weiss Julia Schäfle
      Heinz Schroeter Veit Stübner
      Dr. Hilke Zobel Proschat Madani
      Dr. Henning Strahl Christoph Tomanek
      Sabine Ahlgrimm Isabel Thierauch
      Jens Ahlgrimm Adrian Topol
      Alexander Hoffmann Martin Bergmann
      Tobias Hoffmann Andreas Pape
      Bernd Reuter Christian Bruhn
      Regie Michi Riebl
      Drehbuch Christiane Hagn

      Alexander Hoffmann wird in seinem Haus am Wasser niedergestochen und tödlich verletzt. Die Umstände lassen vermuten, dass Täter und Opfer sich gekannt haben. Aber Hoffmann lebte seit Jahren zurückgezogen. Seit einiger Zeit hatte er sich den Anonymen Alkoholikern angeschlossen und versuchte, deren Fahrplan zu folgen, um seine Alkoholsucht zu überwinden. Dazu sollte er sich mit allen Menschen versöhnen, denen er in Zeiten seiner Krankheit Schaden zugefügt hatte.

      Durch einen Zeitungsartikel im Notizblock des Toten stoßen die Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen auf einen ungeklärten Vermisstenfall. Der Gesuchte war vor sechs Jahren vom Schwimmen in der Trave nicht zurückgekehrt. Eine Leiche wurde nie gefunden, der Mann wurde für tot erklärt und der Fall eingestellt. Als Finn und Lars die alte Akte wieder öffnen und die Puzzlestücke neu zusammensetzen, wird eine Verbindung zu ihrem Mordfall offensichtlich: Musste Alexander Hoffmann sterben, um ein altes Verbrechen zu vertuschen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.04.2021