• 10.10.2017
      22:30 Uhr
      Polizeiruf 110: Morgengrauen Fernsehfilm Deutschland 2014 | NDR Fernsehen
       

      Hauptkommissar von Meuffels soll im Gefängnis einen besonders heimtückischen Mörder vernehmen. Womit er nicht rechnet: Ausgerechnet in der Justizvollzugsanstalt trifft er auf die junge Abteilungsleiterin Karen Wagner, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Und da von Meuffels alles über Mord und Totschlag weiß, in Gefühlsdingen aber zurückhaltend ist, könnte man das, was folgt als Romanze zweier schüchterner und ziemlich einsamer Menschen bezeichnen. Gäbe es da nicht eine kuriose Selbstmordserie und erwachte nicht langsam in von Meuffels das unangenehme Gefühl, seine neue Freundin wüsste darüber mehr als ihm lieb ist.

      Dienstag, 10.10.17
      22:30 - 00:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Hauptkommissar von Meuffels soll im Gefängnis einen besonders heimtückischen Mörder vernehmen. Womit er nicht rechnet: Ausgerechnet in der Justizvollzugsanstalt trifft er auf die junge Abteilungsleiterin Karen Wagner, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Und da von Meuffels alles über Mord und Totschlag weiß, in Gefühlsdingen aber zurückhaltend ist, könnte man das, was folgt als Romanze zweier schüchterner und ziemlich einsamer Menschen bezeichnen. Gäbe es da nicht eine kuriose Selbstmordserie und erwachte nicht langsam in von Meuffels das unangenehme Gefühl, seine neue Freundin wüsste darüber mehr als ihm lieb ist.

       

      Stab und Besetzung

      Hanns von Meuffels Matthias Brandt
      Karen Wagner Sandra Hüller
      Marcel Oberpriller Andreas Lust
      Max Steiner Axel Milberg
      Martin Scharl Manuel Steitz
      Aleksander Dushku Vladimir Korneev
      Drehbuch und Regie
      Musik Christoph Kaier
      Julian Mars
      Kamera Jutta Pohlmann

      Hauptkommissar von Meuffels soll im Gefängnis einen besonders heimtückischen Mörder vernehmen. Womit von Meuffels nicht rechnet: Ausgerechnet in der Justizvollzugsanstalt trifft er auf die junge Abteilungsleiterin Karen Wagner, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht. Und da von Meuffels alles über Mord und Totschlag weiß, in Gefühlsdingen aber eher zurückhaltend ist, könnte man das, was folgt als Romanze zweier schüchterner und ziemlich einsamer Menschen bezeichnen. Gäbe es da nicht eine kuriose Selbstmordserie und erwachte nicht langsam in von Meuffels das unangenehme Gefühl, seine neue Freundin wüsste darüber viel mehr als ihm lieb ist.
      Gegen den eigenen Willen beginnt er, mehr über die Frau herauszufinden. Und wären da nicht ein alter Schulfreund, der es gut meint und ein Polizeikollege mit einem Gewaltproblem - wer weiß, ob die Dinge sich so grauenhaft entwickelt hätten, wie sie es am Ende tun.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.04.2021