• 06.06.2020
      18:00 Uhr
      Nordtour Moderation: Thilo Tautz | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Vintage-Illustratorin Evelyn Neuss mit Oldtimer und Petticoat
      • Hamburger Manufakturen: kreativ und einzigartig
      • Münchhausen-Museum: die wahre Geschichte vom "Lügenbaron"
      • Kunstrestauratorinnen in der Villa von Helmut Schmidt
      • Jules Verne und der Eiderkanal
      • Die Kreuzworträtsel-Schmiede in Lübeck
      • Auf dem Bodden-Panoramaweg auf Rügen
      • Urlaub 2020: Waldhof Bruchmühle
      • Malerin Sigrid Nienstedt in ehemaliger Dorfgaststätte
      • Deutschlands erster Blühwiesenkorridor im Landkreis Osnabrück

      Samstag, 06.06.20
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Vintage-Illustratorin Evelyn Neuss mit Oldtimer und Petticoat
      • Hamburger Manufakturen: kreativ und einzigartig
      • Münchhausen-Museum: die wahre Geschichte vom "Lügenbaron"
      • Kunstrestauratorinnen in der Villa von Helmut Schmidt
      • Jules Verne und der Eiderkanal
      • Die Kreuzworträtsel-Schmiede in Lübeck
      • Auf dem Bodden-Panoramaweg auf Rügen
      • Urlaub 2020: Waldhof Bruchmühle
      • Malerin Sigrid Nienstedt in ehemaliger Dorfgaststätte
      • Deutschlands erster Blühwiesenkorridor im Landkreis Osnabrück

       
      • Vintage-Illustratorin Evelyn Neuss mit Oldtimer und Petticoat

      Evelyn Neuss hat Architektur studiert, arbeitet seit 2001 als freie Illustratorin. Besonders die 1950er- und 1960er-Jahre haben es ihr angetan. Die Zeit des Wirtschaftswunders, als die Musik noch aus der Musikbox kam und die Schauspielerin Audrey Hepburn zu den größten Filmstars gehörte. Vor allem die Mode dieser Zeit begeistert die Hannoveranerin Neuss. Ihre Liebe zum Retro-Vintage-Style ist nicht nur in ihren Arbeiten zu sehen, bei ihr zu Hause könnte man glatt den Film "Frühstück bei Tiffany" drehen!

      • Hamburger Manufakturen: kreativ und einzigartig

      Der Wunsch nach Individualität hat dazu geführt, dass es mittlerweile wieder viele neue kleine Manufakturen gibt, auch in Hamburg. Von personalisierten Lautsprechern über Maßschuhe bis hin zu geschnitztem Holzspielzeug, in Hamburg gibt es zahlreiche Einzelproduzenten, die besondere Produkte anbieten, bei denen man aber auch einfach mal Handwerkskunst und Kreativität bewundern kann. Die Tour führt zu drei kleinen Manufakturen in Hamburg und zeigt Ideen und Betreiber.

      • Münchhausen-Museum: die wahre Geschichte vom "Lügenbaron"

      Der 1720 in Bodenwerder geborene Hieronymus von Münchhausen war ein begnadeter Erzähler, Geschichtenerfinder und Pointensucher. Seine adelige und militärische Karriere schien zunächst vielversprechend. Er ging als junger Mann als Page nach Braunschweig, dann nach Russland. Aber in den Wirren der Politik blieb die Karriere aus. Dann kam er zurück nach Bodenwerder und entwickelte hier einmal mehr sein Talent als echter Unterhalter. Gespickt mit vielen, auf den ersten Blick lustigen Anekdoten, die durchaus ernsten biografischen Hintergrund haben, zog er viele Menschen in seinen Bann. Das Münchhausen-Museum in Bodenwerder zeigt in teilweise neuen Facetten und Ausstellungsstücken die Geschichten und Geschichte Münchhausens, liebe- und respektvoll gegenüber einem besonderen Menschen, dem am Ende die Wahrheit viel wichtiger war als man gemeinhin annimmt.

      • Kunstrestauratorinnen in der Villa von Helmut Schmidt

      Die Kunstsammlung von Loki und Helmut Schmidt in ihrem Privathaus in Hamburg-Langenhorn ist legendär. Mittlerweile ist aus dem Haus ein Museum geworden, in dem normalerweise nur wenige Führungen für kleine Gruppen angeboten werden. Für den Herbst ist im Hamburger Ernst Barlach Haus eine Ausstellung mit 100 Werken der Sammlung geplant. Bis dahin müssen sie gereinigt und restauriert werden. Diese Arbeiten, die die komplette Sammlung betreffen, haben schon begonnen und viele davon finden direkt vor Ort im Hause des früheren Bundeskanzlers statt. Das offenbart Einblicke in die Arbeit der Restauratorinnen und erlaubt einen ganz privaten Blick in das ehemalige Zuhause der Schmidts.

      • Jules Verne und der Eiderkanal

      Im Juni 1881 durchquerte der weltberühmte französische Schriftsteller Jules Verne auf dem Weg nach Kopenhagen Schleswig-Holstein. Mit seiner Dampfjacht "Saint Michel III" befuhr er die Eider von Tönning vorbei an Friedrichstadt bis nach Rendsburg und ließ sich bis Kiel durch den alten Schleswig-Holsteinischen Kanal schleusen. Sein Bruder Paul Verne schildert in seiner Reisereportage eine teils abenteuerliche, teils unbeschwerte Lustreise durch eine idyllische Parklandschaft und nimmt doch aufmerksam wahr, wie Kiel zum kaiserlichen Flottenstützpunkt ausgebaut wurde. Die "Nordtour" will diese Reise nacherleben und mitfiebern, wie Jules und Paul Verne reagiert haben, als ihnen gesagt wurde, ihre prächtige Dampfjacht sei zu groß für die Schleusenkammern. Und trotzdem haben sie es geschafft, wie der Beitrag zeigt. Zusammen mit dem Buchautor Frank Trende begibt sich die "Nordtour" an einige interessante Stationen der Eider-Route, die Jules Verne und seine Reisegesellschaft damals genommen haben: Tönning, Nordfeld-Kleve, Rendsburg, die historische Schleuse von Kluvensiek bei den Überbleibseln des alten Eiderkanals bis hin nach Kiel-Holtenau, von wo aus sie über die Ostsee weiter nach Kopenhagen fuhren.

      • Die Kreuzworträtsel-Schmiede in Lübeck

      Holstentor, Salzspeicher und zahlreiche Museen sind die Klassiker unter den Sehenswürdigkeiten in Lübeck. In den historischen Gängen der Hansestadt gibt es viele weitere spannende Geheimnisse zu entdecken. Die Lübecker Annette und Peer-Gunnar Timm sind ihnen als Rätselmacher auf der Spur. Täglich entwickeln sie und ihre Mitarbeitenden neue Rätsel für Tageszeitungen, Anzeigenblätter, Magazine und Rätselhefte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Pro Monat verlassen rund 2.000 Rätsel das Familienunternehmen. Oberstes Ziel: Es soll Spaß machen. Für die "Nordtour" hat sich das Paar ein ganz besonderes Lübeck-Rätsel ausgedacht und dadurch auch gleich ihre Heimatstadt wieder neu entdeckt.

      • Auf dem Bodden-Panoramaweg auf Rügen

      Der Bodden-Panoramaweg auf der Insel Rügen ist relativ unbekannt und führt durch eine reizvolle Gegend, teilweise durchs Naturschutzgebiet. Die abwechslungsreiche Landschaft kann am Stück oder auch in Etappen erwandert werden. Der Deutsche Wanderverband hat den Bodden-Panoramaweg, der eine Strecke von 24 Kilometern umfasst, bereits als Qualitätswanderweg ausgezeichnet.

      • Urlaub 2020: Waldhof Bruchmühle

      Waldhof Bruchmühle ist eine alte Bauernstelle aus dem 19. Jahrhundert mit junger Besatzung. Hier leben mitten im Wald Förster Olaf Schwahn und seine Frau Isabel mit ihren Töchtern Paula und Rosa. Als absoluter Naturbursche kennt Olaf spannende Geschichten vom Wald und den darin lebenden Waldbewohnern, die die von ihm geführten Wanderungen spannend machen. Isabel hält die Tradition der Bauernstelle hoch, kümmert sich um Hühner, Schafe, Kaninchen und Pferde. Die beiden Mädchen, drei und acht Jahre alt, helfen beim Eiersuchen in den Hühnernestern und beim Striegeln der Pferde. Besucher*innen können den Alltag auf dem Waldhof miterleben, Reitunterricht nehmen, Kremserfahrten genießen, Ferienwohnungen anmieten. Und einen Hofladen gibt es auch.

      • Malerin Sigrid Nienstedt in ehemaliger Dorfgaststätte

      In Zeiten von Corona stehen auch Künstler*innen vor neuen Herausforderungen. Ausstellungen gibt es nicht, Galerien waren lange und sind zum Teil noch geschlossen. Bleibt also nur, neue Werke und Wege für die Besucher*innen zu schaffen. Die "Nordtour" besucht die Malerin Sigrid Nienstedt in Krebeck im Eichsfeld. Sie nutzt eine alte Dorfgaststätte als ihr Atelier und bringt damit ein Stück Großstadtflair in das kleine Dorf mit seinen 800 Bewohner*innen.

      • Deutschlands erster Blühwiesenkorridor im Landkreis Osnabrück

      Am 20. Mai war der offizielle UN-Weltbienentag. Bienen sind vom Aussterben bedroht, ohne die fleißigen Insekten als Bestäuber geht es mit Artenvielfalt und Ernährungssicherheit bergab. Um den Erhalt der Honigbienen kümmern

      sich inzwischen viele Imker*innen. Aber auch den Wildbienen fehlt es oft an Lebensraum und Nahrung. Im Landkreis Osnabrück gibt es deshalb seit Kurzem Deutschlands ersten Blühwiesenkorridor.

      Wird geladen...
      Samstag, 06.06.20
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2021