• 07.04.2020
      14:15 Uhr
      die nordstory - Glück in der Pampa Zukunft im Rundlingsdorf | NDR Fernsehen
       

      Früher war Tine Wittler Fernsehmoderatorin, heute ist sie Kneipenwirtin. Für ihr neues Glück hat sie ihr altes Leben in Hamburg aufgegeben und ist mit Sack und Pack in das 60 Einwohnerinnen und Einwohner zählende Rundlingsdorf Jabel im Wendland gezogen. Das Wendland im Osten Niedersachsens ist dünn besiedelt, einsam und abgelegen. Pampa eben. Trotzdem gibt es Menschen, die hier eine Heimat finden und ihr Glück.

      Dienstag, 07.04.20
      14:15 - 15:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Früher war Tine Wittler Fernsehmoderatorin, heute ist sie Kneipenwirtin. Für ihr neues Glück hat sie ihr altes Leben in Hamburg aufgegeben und ist mit Sack und Pack in das 60 Einwohnerinnen und Einwohner zählende Rundlingsdorf Jabel im Wendland gezogen. Das Wendland im Osten Niedersachsens ist dünn besiedelt, einsam und abgelegen. Pampa eben. Trotzdem gibt es Menschen, die hier eine Heimat finden und ihr Glück.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Frederik Keunecke
      Autor Britta von Lucke
      Redaktionelle Leitung Susanne Wachhaus

      Als Pampa wird umgangssprachlich eine dünn besiedelte, einsame und abgelegene Gegend beschrieben. Auf das Wendland ganz im Osten Niedersachsens trifft diese Beschreibung zu, denn die Bevölkerungsdichte liegt weit unter dem Bundesdurchschnitt, die nächste Autobahn ist fern und Arbeitsplätze sind rar. Und trotzdem gibt es Menschen, die hier eine Heimat finden und ihr Glück.

      Früher war Tine Wittler Fernsehmoderatorin, heute ist sie Kneipenwirtin. Für ihr neues Glück hat sie ihr altes Leben in Hamburg aufgegeben und ist mit Sack und Pack in das 60 Einwohnerinnen und Einwohner zählende Rundlingsdorf Jabel gezogen. Mitten im Wendland öffnet sie ihr Wohnzimmer für Kneipengäste und versucht, damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

      Der 28-jährige Sören Obermayer möchte mit Ehefrau Veronika in Bausen den alten landwirtschaftlichen Betrieb der Familie wieder in Schwung bringen. Früher hat Sörens Vater hier Schweine gezüchtet. Nun versucht das junge Paar, mit 25 Ziegen eine Zucht aufzubauen und Ziegenprodukte direkt zu vermarkten. Die beiden haben für das Abenteuer "Wendland-Ziegen" ihr altes Leben in Berlin hinter sich gelassen und versuchen jetzt im kleinen Rundlingsdorf Fuß zu fassen.

      Heidrun Bauk möchte nur wenige Kilometer entfernt ihr altes Elternhaus im Rundlingsdorf Gühlitz renovieren. In den 1960er-Jahren hatten ihre Eltern das alte Fachwerkhaus verkleidet. Nun versucht sie mit schmalem Budget und staatlicher Förderung zum Erhalt der Dorfstruktur beizutragen. Denn die gut erhaltenen Rundlingsdörfer des Wendlandes sind besonders. Oftmals bestehen sie aus kaum mehr als einem Dutzend Häuser, die im Kreis stehen. 19 Rundlingsdörfer möchten sich für die Aufnahme ins UNESCO-Weltkulturerbe bewerben.

      "die nordstory" begleitet Menschen, die mit Mut und Risikobereitschaft ihr Glück im Wendland suchen und zum Erhalt der Rundlingsdörfer beitragen.

      Film von Britta von Lucke

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.06.2020