• 31.03.2020
      09:30 Uhr
      Hamburg Journal NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Koalitionsverhandlungen auf Eis
      • Stellinger Firma handelt weltweit mit Ausrüstung für Feuerwehr und Schutzkleidung
      • "Keiner kommt, alle machen mit" - das Solidaritäts-Nicht-Festival
      • Schneefall zur Sommerzeit
      • Wirtschaftssenator Westhagemann beantwortet Hörer-Fragen
      • Bücherlieferung nach Hause

      Moderation: Julia-Niharika Sen

      Dienstag, 31.03.20
      09:30 - 10:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Koalitionsverhandlungen auf Eis
      • Stellinger Firma handelt weltweit mit Ausrüstung für Feuerwehr und Schutzkleidung
      • "Keiner kommt, alle machen mit" - das Solidaritäts-Nicht-Festival
      • Schneefall zur Sommerzeit
      • Wirtschaftssenator Westhagemann beantwortet Hörer-Fragen
      • Bücherlieferung nach Hause

      Moderation: Julia-Niharika Sen

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Andy Kaminski
      Moderation Julia-Niharika Sen
      Redaktionelle Leitung Sabine Rossbach
      Redaktion Clarissa Ahlers-Herzog
      Dirk Külper

      Koalitionsverhandlungen auf Eis
      Die rot-grünen Koalitionsverhandlungen sollten heute eigentlich weitergehen, wurden aber Ende der Woche auf unbestimmte Zeit verschoben. Wie lange kann diese Hängepartie eigentlich noch dauern? Darüber und über Knackpunkte der Verhandlungsgespräche spricht das Hamburg Journal heute mit der Leiterin der Landespolitik, Sylvia Burian.

      Stellinger Firma handelt weltweit mit Ausrüstung für Feuerwehr und Schutzkleidung
      In zivilen Zeiten beliefert Andre Jänicke Feuerwehren in ganz Europa mit Ausrüstung und Kliniken mit Schutzkleidung und Desinfektionsmittel. Jetzt ist er für viele der Retter in der Not, und verwaltet in gewisser Weise die Mangelwirtschaft. Während er sonst über seine Kontakte schnell Nachschub geordert hat ist er mittlerweile eine Art Goldschürfer, auch wenn er seine Artikel ohne Katastrophenaufschlag verkauft. Alle sind in der gleichen Lage, alle wollen das gleiche, weltweit.

      "Keiner kommt, alle machen mit" - das Solidaritäts-Nicht-Festival
      Normalerweise vernetzt die Kreativagentur "Gute Leude Fabrik" Menschen aus Sport, Wirtschaft, Musik und sozialen Vereinen. In Zeiten von Corona unterbrechen die Mitarbeiter ihre Arbeit für drei Wochen und haben sich Aktionen überlegt: Nicht nur einen täglichen Podcast "Leben mit Corona", jeden Montag für alte Menschen einkaufen gehen, sondern nun auch ein Festival, um die Musikbranche und die Künstlerinnen und Künstlern in den schwierigen Zeiten zu unterstützen. Das Besondere daran: Es wird nie stattfinden. Beim Festival "Keiner kommt, alle machen mit" treten am 12. Mai die Beatles, die Rolling Stones, Abba und Billie Eilish nicht auf. Denn hinter dem fiktiven Festival verbirgt sich eine Spendenaktion für die bedrohte Hamburger Kulturszene. Das Hamburg Journal spricht mit Erfinder, Lars Meier und mit prominenten Unterstützern über diese außergewöhnliche Aktion.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.05.2020