• 27.08.2019
      14:15 Uhr
      die nordstory - Strandgut Zwischen Övelgönne und Blankenese | NDR Fernsehen
       

      An der Elbe zwischen Övelgönne und dem Blankeneser Treppenviertel findet sich Hamburgs Strandgut: Nur zu Fuß lassen sich die Häuser der Övelgönner erreichen, einerlei ob Millionär oder armer Künstler, der Weg eint sie, eine Gemeinschaft von Individuen ist da entstanden. Wie funktioniert dieses Kleinod am Wasser, was für Menschen haben sich hier niedergelassen um ihren Traum von autofreier Individualität am Ufer zu leben?

      Dienstag, 27.08.19
      14:15 - 15:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      An der Elbe zwischen Övelgönne und dem Blankeneser Treppenviertel findet sich Hamburgs Strandgut: Nur zu Fuß lassen sich die Häuser der Övelgönner erreichen, einerlei ob Millionär oder armer Künstler, der Weg eint sie, eine Gemeinschaft von Individuen ist da entstanden. Wie funktioniert dieses Kleinod am Wasser, was für Menschen haben sich hier niedergelassen um ihren Traum von autofreier Individualität am Ufer zu leben?

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Edgar Rygol
      Autor Jan Peter Gehrckens
      Redaktion Birgit Schanzen

      An der Elbe zwischen Övelgönne und dem Blankeneser Treppenviertel findet sich Hamburgs Strandgut: Nur zu Fuß lassen sich die Häuser der Övelgönner erreichen, einerlei ob Millionär oder armer Künstler, der Weg eint sie, eine Gemeinschaft von Individuen ist da entstanden. Wie funktioniert dieses Kleinod am Wasser, was für Menschen haben sich hier niedergelassen um ihren Traum von autofreier Individualität am Ufer zu leben?

      Marianne und Frank Grube leben seit dreißig Jahren hier - und nun langsam gelten sie nicht mehr als Zugezogene. Der Künstler Albert Schindehütte, der hier sein Atelier hat: "Die Övelgönn´schen Kinder" hat er das Buch über seine Tochter Jule und die Nachbarskinder genannt. Jule betreibt mittlerweile die Kultgaststätte "Strandperle" und für sie ist es überhaupt keine Frage auch mit ihrer Familie und ihren Kindern hier zu leben. Jost, der dem bürgerlichen Leben entsagt hat und jetzt besitzlos am Strand lebt.

      Am "alten Schweden" entlang unterhalb der kleinen Parks und Elbvillen geht es am Strom entlang bis ins Treppenviertel Blankeneses. Hier macht Landschaftsgärtner Görn Besendahl den Garten eines Fischerhauses sommerfertig. Er ist alter Blankeneser, hier groß geworden und hat mit seinem Bruder Tim das Viertel unsicher gemacht - es ist unverkennbar sein Revier, seine Heimat.

      Das Wrack des Schleppers "Uwe" ragt seit 1975 aus der Elbe, der Schriftzug "Hamburg" ist längst ausgeblichen - zweimal schon hat Joachim ihn im Lauf der Jahre neu gepinselt, jetzt ist es wieder so weit. Jochim Westphalen ist Kapitän, liebt den Blick auf die Elbe von seiner Terrasse aus und ist zudem verheiratet mit dem Blankeneser Uradel, einer Breckwoldt´schen also. Und nur ein paar Meter weiter taucht Hella Kemper, die leidenschaftliche Elbschwimmerin bei Nacht in die Fluten der Lebensader Hamburgs. Der Wirtschaftsweg der Hansestadt - vielfältiges Lebensglück für die Anwohner - Strandgut in jeder Form eben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 27.08.19
      14:15 - 15:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.01.2020